2.4 C
Frankfurt (Oder)
Dienstag, 6. Dezember 2022

Arbeitswelt im Wandel: Raumlösungen für hybride Arbeitsmodelle

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Immer mehr Firmen setzen auf hybrides Arbeiten – die flexible, ortsunabhängige Kombination aus Büroalltag, Homeoffice oder Arbeiten von ganz woanders. Für Unternehmen liegt die Aufgabe darin, ein passendes Arbeitsumfeld zu schaffen, das Mitarbeitende außerhalb bekannter Strukturen zusammenbringt und flexible Zusammenarbeit ermöglicht. Offsite-Locations, wie sie zum Beispiel das Berliner Unternehmen Spacebase (https://www.spacebase.com/de/) anbietet, sind hier eine spannende Ergänzung, von der alle profitieren.

Eine Kombination aus Büro, Homeoffice und Offsite-Workspace ermöglicht Unternehmen, Fixkosten für Immobilien einzusparen. Gleichzeitig werden Prozesse optimiert und ein Arbeitsumfeld kreiert, das den Wünschen von Arbeitgeber:innen und ihren Mitarbeitenden entspricht. „Durch flexibles Arbeiten in Offsite-Spaces im Rahmen der Sharing-Economy werden Ressourcen dauerhaft geteilt“, so Co-Founder und CEO der Spacebase GmbH, Julian Jost. Ein weiterer Vorteil des Teilens von Büroräumen: Offsite-Locations bringen unterschiedliche Menschen in einer neuen und inspirierenden Umgebung zusammen – das fördert auch die Kreativität. „Mitarbeitende ausschließlich von zu Hause aus arbeiten zu lassen ist machbar, kann aber negative Einflüsse auf die Firmenkultur haben. Wir brauchen Lösungen, um den Mitarbeitenden die Möglichkeit zu geben, sich in bestimmten Kontexten persönlich zu treffen“, Jost weiter.

Arbeitsplatzlösungen in unsicheren Zeiten

Das 2015 in Berlin gegründete Unternehmen Spacebase versteht sich als Partner und Wegbegleiter von Unternehmen, die New-Work-Modelle umsetzen wollen. Mit dem Wandel der Arbeitswelt brauchen Firmen – insbesondere in volatilen Zeiten – mehr als nur einen reinen Raumvermittler. Entsprechend stehen Firmen weltweit über 18.000 Miet-Locations zum Arbeiten sowie für Workshops, Meetings und Business-Events zur Verfügung. Über die E-Commerce- und Sharing-Economy-Plattform können Nutzer und Nutzerinnen passende Räume ihrer Wahl buchen. Eine fundierte Konzeptberatung unterstützt bei Bedarf Firmen dabei, wie sie diese Flexibilität ideal nutzen und Veränderungsprozesse managen. Bis Mitte 2022 haben allein Berliner Nutzer:innen bereits mehr als 100.000 Buchungen getätigt.

Bequemer Rundumservice für Unternehmen

Raumsuche, Buchhaltung, Transaktionsabwicklung: über einen Firmen-Account haben Unternehmen die Möglichkeit, eine Vorauswahl an passenden Arbeitsräumen festzulegen. Die Mitarbeitenden wiederum können so selbstständig einen Arbeitsplatz buchen – flexibel und in der Nähe ihres Wohnorts.

„Das spart Zeit und Kapazitäten“, beschreibt Jost. „Unsere Ansprechpartner:innen kümmern sich anfangs um das Set-up der Accounts, je nach Anforderungen und Wünsche der Kund:innen. Es gibt eine Auswahl aus mehreren Modulen, hierzu zählen beispielsweise festgelegte Tarife oder eine Buchungsflatrate – als Rundum-Sorglos-Paket gibt es außerdem unsere All-Access-Flatrate.“

Flexibel: Hybridmodell statt nur Homeoffice oder Präsenzbetrieb

Wenn uns die jüngste Vergangenheit eines gelehrt hat, dann, dass sich die Arbeitswelt verändert hat und neu gedacht werden muss. Flexibilität wird für Mitarbeitende immer essentieller – auch was die Wahl des Arbeitgebers betrifft. Ein Mix aus Präsenz und der Möglichkeit, ortsunabhängig die eigenen Kolleg:innen dennoch regelmäßig zu treffen, ist ein Lösungsansatz, der zudem auch den Arbeitgeber:innen zu Gute kommt. So schonen etwa wegfallende Fixkosten das Budget, während eine Wirtschaft des Teilens die Nachhaltigkeitsziele fördert. Und last but not least erhöht Flexibilität die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen, was sich häufig positiv auf die Unternehmensgewinne auswirkt.

Über Spacebase

Spacebase (https://www.spacebase.com/de/) ist ein globaler Online-Marktplatz für B2B-Tagungs- und Veranstaltungsräume. Weltweit stehen über 18.000 Miet-Locations für Workshops, Meetings oder Business-Events sowie zum Arbeiten zur Verfügung. Die intuitiv bedienbare Plattform ermöglicht mit nur wenigen Klicks die Einzelbuchung von ausgewählten Spaces inklusive zubuchbarer Services – vom Flipchart über WiFi und HDTV bis hin zu Kaffee und Catering. Für Unternehmen, deren Mitarbeitende dezentrale Arbeitsplätze und Meetingräume dauerhaft nutzen, gibt es Firmenaccounts mit individuell hinterlegten Standardkonditionen, Reportings, zentralem Rollenmanagement, Abrechnungen, angepassten Buchungsabläufen u. v. m. Gleichzeitig können Unternehmen leerstehende Räume und Flächen über die Plattform zur Verfügung stellen. Die Spacebase GmbH wurde 2015 in Berlin gegründet. CEO und Gründer ist Julian Jost. Zur Spacebase GmbH gehören auch die Marken Okanda, Craftspace, eventsofa, Deskbookers und MICE-Agency.

Pressekontakt:
PIABO PR
+49 173 3928073
spacebase@piabo.net
Original-Content von: spacebase, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel