17.4 C
Frankfurt (Oder)
Freitag, 22. September 2023

Christopher Elliott: Null Prozent Steuern – warum viele Unternehmer und Firmengründer nach Dubai auswandern

Top Neuigkeiten

Hamburg (ots) –

Eine Unternehmung ohne Einkommens- oder Kapitalertragssteuer – was für deutsche Ohren unglaublich klingt, ist für Christopher Elliott Alltag. Er ist der Gründer und Geschäftsführer von Emirates Business Setup (EBS), einer Unternehmensberatung direkt in Dubai. Gemeinsam mit seinem Team unterstützt er Unternehmer und Firmengründer dabei, ein erfolgreiches Unternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) aufzubauen oder ihren Betrieb dorthin zu verlegen. Wer in dem Steuerparadies am Persischen Golf ansässig werden und alle dabei notwendigen Verwaltungsschritte und geschäftlichen Dienstleistungen aus einer Hand begleiten lassen möchte, sollte auf die fachliche und örtliche Expertise von Christopher Elliott nicht verzichten.

Die anhaltende Rezession und Inflation samt hoher Energiepreise lasten schwer auf den deutschen Unternehmen. Doch der Staat nimmt darauf wenig Rücksicht: Selten zuvor waren die Abgaben und Steuern so hoch wie heute, sogar eine Vermögensabgabe wird wieder diskutiert. Gleichzeitig haben die Bürger hierzulande auch unter einer überbordenden Bürokratie und steigenden Kriminalitätsraten zu leiden. Viele Unternehmer und Firmengründer fragen sich daher, ob Europa für sie noch ein zukunftsfähiger Platz zum Leben und Arbeiten ist. Immer mehr von ihnen richten ihren Blick dabei auf Dubai direkt an der Küste des Persischen Golfs. Das hochmoderne Steuerparadies ist schon länger das Ziel vieler internationaler Unternehmen und begeistert auch immer mehr deutsche Unternehmer und Firmengründer. Christopher Elliott von Emirates Business Setup kennt die Gründe dafür genau: „Dubai ist eine weltoffene Stadt in einem ausgesprochen unternehmerfreundlichen Land. Die Emiratis sind froh über jeden ihrer Expats und unterstützen sie dabei, wo sie können – so gibt es hier keinerlei Einkommenssteuer, auch Kapitalerträge und Gewinne unter 100.000 Euro bleiben komplett steuerfrei.“

Christopher Elliott weiß das aus eigener Erfahrung: Mit Emirates Business Setup (EBS) hat er 2022 selbst ein erfolgreiches Unternehmen in Dubai gegründet. Seine Unternehmensberatung unterstützt ihre Kunden seither auf ihrem Weg, zu einem erfolgreichen Unternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu werden. Dabei haben er und sein Experten-Team es sich zur Aufgabe gemacht, alle Business-Lösungen für eine Ansiedlung in Dubai aus einer Hand anzubieten, indem sie alle geschäftsbezogenen Dienstleistungen unter ihrem Dach vereinen. Um Unternehmern aus Deutschland den Schritt nach Dubai so einfach wie möglich zu machen, übernehmen Christopher Elliott und sein Team aus Steuer-Experten, Sachverständigen und Business Managern dabei alle Schritte von der Unternehmensregistrierung über die Beschaffung des Gewerbescheins bis hin zu externen Genehmigungen direkt vor Ort. „Wir unterstützen unsere Kunden nicht nur bei der Firmengründung, sondern kümmern uns zum Beispiel auch um das Einholen von Investoren-, Mitarbeiter- oder Freelancer-Visa“, erklärt der Dubai-Experte. „Die Verwaltung in Dubai arbeitet effizient, allerdings geht es noch einmal deutlich schneller, wenn man wie wir Verbindungen in den örtlichen Regierungsbehörden hat.“ Für ihn ist klar, dass Dubai der perfekte Ort zum Leben und Arbeiten ist – neben einem Sitz in Deutschland hat Emirates Business Setup daher ihren Hauptsitz in der Stadt am Persischen Golf mit ihrem ganzjährig sonnigen Wetter. Deutsche Unternehmer sollten daher die Chancen der Globalisierung nutzen und die Gründung ihrer Firma in Dubai unbedingt in Betracht ziehen, ist Christopher Elliott überzeugt.

Christopher Elliott: Dubai ist weit mehr als nur ein Steuerparadies

„Viele kommt bei den Arabischen Emiraten noch immer das Bild von erzkonservativen Öl-Scheichs in den Sinn – das stimmt aber schon längst nicht mehr“, sagt der Unternehmensberater. „Die VAE verfügen zwar noch immer über große Öl-Reserven. Die Regierung unternimmt jedoch große Anstrengungen, um das Land von fossilen Rohstoffen unabhängig zu machen und ein attraktives Geschäftsumfeld für Unternehmen aus der ganzen Welt zu schaffen.“ Um dies zu erreichen, wurde in den letzten Jahren viel Geld in die Infrastruktur investiert – Dubai hat heute ein hochmodernes Verkehrssystem mit beeindruckenden architektonischen Errungenschaften. Für viele Unternehmer besonders interessant ist dabei das Steuersystem. „Persönliche Steuern gibt es hier überhaupt nicht. Nur wenn ein Unternehmen jährlich Gewinne über 100.000 Euro erwirtschaftet, fällt eine geringe Körperschaftssteuer von 9 Prozent an – alles darüber hinaus verbleibt direkt bei den Unternehmern“, so der Experte.

Eine freie Wirtschaft und 360 Sonnentage im Jahr

Auch geografisch hat die Stadt direkt am Persischen Golf zahlreiche Vorteile zu bieten. „Dubai liegt direkt zwischen Europa, Afrika und Asien – das erleichtert internationale Geschäfte und zieht Investoren und Unternehmer aus vielen verschiedenen Branchen an“, so Christopher Elliott weiter. „Zudem finden sie auch in Dubai selbst eine diversifizierte und leistungsfähige Wirtschaft vor. Alle ausländischen Firmen bleiben zu 100 Prozent im Eigentum ihrer Gründer, auch die etwaige Kapitalrückführung ist steuerfrei, ebenso wie sämtliche Kapitalerträge. Wenn meine deutschen Kunden das zum ersten Mal realisieren, können sie es oft kaum glauben.“

Der Großteil von Christopher Elliotts Kunden lässt sich während des gesamten Gründungsprozesses ihres Unternehmens beraten, wobei über 80 Prozent ihre Gewerbeerlaubnis jedes Jahr mithilfe der Unternehmensberater verlängern. Dabei spielt für die meisten auch die hohe Lebensqualität in Dubai eine Rolle, ist Christopher Elliott überzeugt. „In Deutschland kamen zuletzt 520 Straftaten auf 10.000 Einwohner – hier in Dubai beträgt der Wert nahezu null. Anders als in Deutschland wird hier außerdem niemand wegen seines Reichtums schräg angesehen. Zudem machen das pulsierende Nachtleben, das angenehme Klima und die modernen Schulen und Universitäten die Stadt auch für Familien zu einem ausgezeichneten Ort zum Leben.“

Christopher Elliott: Mit seiner Hilfe gelingt die Unternehmensgründung in Dubai schnell und unkompliziert

Damit der Umzug und die Unternehmensgründung reibungslos ablaufen, übernimmt das Team von Emirates Business Setup alle notwendigen Schritte wie die Registrierung, das Einholen von Genehmigungen und des Gewerbescheins sowie den Kontakt mit den örtlichen Behörden. Daneben bieten sie auch andere Services wie die steuerliche Registrierung, Buchhaltung, Corporate Banking und spezielle Visa-Services an. „Nach deutschen Maßstäben ist die Gründung eines Unternehmens in Dubai recht einfach – und wiegt nötigen Anfangsinvestitionen schnell wieder auf. Allerdings ist es überaus hilfreich, wenn man einen Partner vor Ort hat, der Erfahrung mit den örtlichen Gegebenheiten und Gesetzen hat“, sagt Christopher Elliott. Er will seine Kunden auch in Zukunft direkt von Dubai betreuen und will den eingeschlagenen Wachstumskurs von Emirates Business Setup daher weiter fortsetzen. Wer daher die Gründung seines Unternehmens in Dubai in Betracht zieht, sollte sich jetzt zu den Chancen und Möglichkeiten beraten lassen.

Sie sind Unternehmer und wollen von den niedrigen Steuern und der wirtschaftlichen Freiheit in Dubai profitieren? Dann melden Sie sich jetzt bei Christopher Elliott (https://emiratesbusinesssetup.de/) von Emirates Business Setup und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch!

Pressekontakt:
Christopher Elliott
E-Mail: info@emiratesbusinesssetup.com
Webseite: https://emiratesbusinesssetup.de/
Original-Content von: Emirates Business Setup, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel