0.2 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 8. Dezember 2022

Der Deutsche Meister der Floristen 2022 steht fest – Christopher Ernst holt den Titel nach Thueringen

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Nach einem spannenden Wettkampftag am 20. August im „Haubentaucher“ in Berlin mit vier anspruchsvollen Aufgaben rund um das Thema „Freiheit“ konnten die blühenden Kreationen von Christopher Ernst aus Thüringen überzeugen. Er setzte sich gegen acht weitere Finalistinnen und Finalisten der Deutschen Meisterschaft der Floristen durch und löste damit den amtierenden Meister Michael Liebrich aus Baden-Württemberg ab, der seinem Nachfolger den Pokal im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung überreichte.

„Mir fehlen selten die Worte, aber heute schon! Ich freue mich riesig über den Titel“, so der diesjährige Sieger der „Floristen Oscars“, der eine Reise zum Fleurop-Interflora World Cup, der Weltmeisterschaft der Floristen gewann, die 2023 in Manchester/UK ausgetragen wird. Besonders stolz ist Ernst auf seine Pflanzung. Diese sei ihm wirklich von hinten bis vorne perfekt gelungen. Das fand auch die Fachjury, die den neuen Deutschen Meister dafür mit einem Sonderpreis auszeichnete. Weitere Sonderpreise gingen an Andreas Müssig aus Bayern (Bester Raumschmuck) und Natascha Hein aus Nordrhein-Westfalen (Beste Straußarbeit).

Auf Platz Zwei der Deutschen Meisterschaft der Floristen landete Martin Neumann aus Sachsen- Anhalt, den dritten Platz belegte Andreas Müssig.

Die Deutsche Meisterschaft der Floristen ist noch viel mehr als ein Wettbewerb, sie trägt maßgeblich dazu bei, das Blumenhandwerk für den Nachwuchs interessanter zu machen. Parallel zur Deutschen Meisterschaft konnten angehende Floristen beim „Junge Talente Azubi- Cup“ ihr Können unter Beweis stellen und erste Wettkampferfahrungen sammeln. Den Sieg im Nachwuchswettbewerb konnten Jana Bub (Blumen Link, Eichenzell) und Polina Lange (Edelweiß Thomaflor, Lauterbach), die als Team antraten, für sich verbuchen.

Die Platzierung aller Finalistinnen und Finalisten im Überblick:

1. Christopher Ernst aus Kindelbrück (Thüringen)

2. Martin Neumann aus Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt)

3. Andreas Müssig aus Murnau (Bayern)

4. Natascha Hein aus Münster (Nordrhein-Westfalen)

5. Rocco Wustmann aus Dohma-Cotta (Sachsen)

6. Lisa Mayer aus Ostfildern-Nellingen (Baden-Württemberg)

7. Thomas Salzig (Hamburg)

8. Thi Phuong Nhung Nguyen (Berlin Brandenburg)

9. Rieke Steinbeck aus Hoya (Niedersachsen)

Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten Weiteres Bildmaterial gern auf Anfrage.

Über Fleurop:

Die Fleurop AG hat ihren Sitz in Berlin. Die über 100 Jahre alte Firmengeschichte ist beeindruckend. Im Jahr 1908 hatte der Berliner Florist Max Hübner eine geniale Idee: Nicht die Blumen sollten auf die Reise gehen, sondern der Auftrag an lokal ansässige Blumenfachgeschäfte vergeben werden- das Fleurop-Prinzip war geboren. Heute überbringen rund 50.000 Partnerfloristen in 150 Ländern weltweit über 25 Millionen Blumenarrangements pro Jahr. Jeder Blumengruß wird ausschließlich von professionellen Floristen in Handarbeit gefertigt und dem Empfänger persönlich überreicht.

www.fleurop.de #SupportYourLocals

Pressekontakt:
Frau Christine Veauthier
Lindenstraße 3-4, 12207 Berlin
Tel.: 030/713 71-291, Fax: 030/713 83-291
E-Mail: presseteam@fleurop.de
Social Media: @fleurop.de
Original-Content von: Fleurop AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel