2.9 C
Frankfurt (Oder)
Sonntag, 25. Februar 2024

Deutscher Mobilitätspreis 2023: Bürgersitz in der Jury steht fest

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Mit großer Freude dürfen wir bekannt geben, dass Julia Riethmüller aus Osnabrück unter zahlreichen Bewerbungen von engagierten Bürgerinnen und Bürgern als Jurymitglied für den Deutschen Mobilitätspreis ausgewählt wurde. Sie wird sich aktiv an der Auswahl der Projekte beteiligen und damit die diesjährige Jury komplettieren.

Julia Riethmüller bringt durch ihre Tätigkeit im Automobilhandel und den Fokus auf Elektromobilität eine entsprechende Expertise für neue Mobilitätslösungen ein. Zudem kennt sie als Mutter von drei Kindern sehr gut die täglichen Mobilitätsherausforderungen. Riethmüller setzt den Fokus auf die Entwicklung einer ganzheitlichen Mobilität, um neue Möglichkeiten auch für ländliche Räume zu schaffen.

Bereits zum zweiten Mal wird ein Platz in der Jury mit einer Bürgerin oder einem Bürger besetzt. Über seine Teilnahme als ehemaligen Bürgervertreter in der Jury des Deutschen Mobilitätspreises 2022, zieht Nuri Köse eine positive Bilanz: „Als Teil der Jury trug ich eine verantwortungsvolle Rolle bei der Bewertung und Auswahl wegweisender Mobilitätsprojekte. Die Zusammenarbeit mit inspirierenden Mitjurorinnen und Mitjuroren aus verschiedenen Fachbereichen war sehr bereichernd.“

Die weiteren Jurymitglieder sind:

– Daniela Kluckert, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Digitales und Verkehr, Vorsitzende der Jury
– Prof. Dr. Angela Francke, Professorin für Radverkehr und Nahmobilität an der Universität Kassel
– Prof. Dr. Andreas Herrmann, Direktor am Institut für Mobilität der Universität St. Gallen, Visiting Professor an der London School of Economics
– Prof. Dr. Meike Jipp, Mitglied des Bereichsvorstands für Energie und Verkehr des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Mitglied im Expertenbeirat „Klimaschutz in der Mobilität“
– Dr. Bernhard Kalkbrenner, Senior Manager am Digital Hub Mobility von UnternehmerTUM
– Anna-Theresa Korbutt, Geschäftsführerin des Hamburger Verkehrsverbundes (hvv)
– Christina Lang, Mit-Gründerin und Geschäftsführerin der DigitalService GmbH des Bundes
– Christiane Möller, Rechtsreferentin und stellv. Geschäftsführerin des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e.V.
– Dr. Olga Nevska, Geschäftsführerin der Telekom MobilitySolutions, eine der „40ü40 – Deutschlands inspirierendste Frauen 2022“
– Oliver Wolff, Hauptgeschäftsführer des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)

Der weitere Ablauf:

– Anfang November entscheidet sich, wer aus den Einreichungen auf die Longlist kommt.
– Mitte November wird entschieden, welche Projekte es auf die Shortlist für den Deutschen Mobilitätspreis 2023 schaffen.
– In der Jurysitzung am 23. November 2023 findet die Abstimmung über die Preisträgerinnen und Preisträger statt.
– Am 30. November 2023 werden die Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises 2023 im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst bekanntgegeben und ausgezeichnet. An diesem Abend findet auch das Live-Voting für den Publikumspreis statt. Aus allen Projekten der Shortlist wählt das Publikum vor Ort und im Livestream seine Favoritin oder seinen Favoriten aus.

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung und ermöglichen bei Interesse ein Hintergrundgespräch mit Julia Riethmüller oder weiteren Jurymitgliedern.

Werfen Sie einen Blick auf die projekteigene Webseite (www.mobilitätspreis.de (https://mobilitaetspreis.de)) oder folgen Sie dem DMP in den Sozialen Medien (Twitter/X @DMP_innovativ (https://twitter.com/DMP_innovativ)).

Über den Deutschen Mobilitätspreis 2023

Der Deutsche Mobilitätspreis (DMP) zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Digitales und Mobilität in Deutschland. Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) prämiert jährlich technologische und gesellschaftliche Innovationen, die von Unternehmen, Start-ups, Netzwerken, Initiativen aus der Mobilitäts- und Digitalbranche sowie Kommunen und Verwaltungen entwickelt wurden, um die Mobilität der Zukunft neu zu denken und zu gestalten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mobilitaetspreis.de

Pressekontakt:
Team Deutscher Mobilitätspreis
Sarah Maret (Mo-Mi)
[email protected]
+49 (0) 30 921 014 942Julia Nothnagel (Do-Fr)
[email protected]
+49 (0) 151 506 948 31Kommunikation & Veranstaltungen
iRights.Lab GmbH
Telefon: +49 (0) 30 403 677 241
E-Mail: [email protected]
Internet: www.irights-lab.deBMDV
Pressestelle im BMDV
Telefon: + 49 30 18 300-7200
E-Mail: [email protected]
Internet: www.bmdv.bund.de
Original-Content von: Deutscher Mobilitätspreis (DMP), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel