2.9 C
Frankfurt (Oder)
Dienstag, 23. Juli 2024

Eduard Meisner und Sergej Djacenko von ECOMMastery: Neue Umsatzrekorde für Onlineshops

Top Neuigkeiten

Rödental (ots) –

Obwohl der Onlinehandel stetig wächst, fällt es vielen Shopbetreibern immer noch schwer, sich gegen ihre Konkurrenz durchzusetzen. Eduard Meisner und Sergej Djacenko sorgen hier für Abhilfe. Sie selbst sind Inhaber zweier Onlineshops, E-Commerce-Experten und Gründer der ECOMMastery – einer Agentur, die sich auf den Aufbau und die Optimierung erfolgreicher, rentabler und zukunftsfähiger Onlineshops spezialisiert hat. Mit individuellen Strategien helfen sie ihren Kunden dabei, ihren Shop zu skalieren und neue Umsatzrekorde zu erzielen. Wie aber gelingt das im Detail?

Spätestens seit der globalen Pandemie hat der Onlinehandel einen signifikanten Aufschwung verzeichnet. Viele Onlineshop-Betreiber versuchen seither, sich in einem zunehmend wettbewerbsintensiven Markt zu behaupten. Sie streben nach höheren Umsätzen – allerdings sind die Tage vorbei, in denen jeder Onlineshop-Inhaber problemlos auf den Erfolgszug aufspringen konnte. Einen erfolgreichen Onlineshop zu betreiben, erfordert inzwischen ein bedeutendes Maß an Expertise. „Bei vielen Shop-Betreibern bleiben die gewünschten Ergebnisse aus“, erklärt Eduard Meisner, der gemeinsam mit Sergej Djacenko die ECOMMastery gegründet hat. „Oft liegt der Grund dafür darin, dass die grundlegenden Prinzipien nicht beachtet wurden.“

„In ihrer Verzweiflung neigen viele Shop-Inhaber dazu, Werbung zu schalten, um ihre Umsätze zu steigern“, fährt Sergej Djacenko fort. „Allerdings erweist sich auch das in der Praxis oft als unprofitabel.“ Um Onlineshop-Betreiber in dieser Situation zu unterstützen, haben es sich die beiden mit der ECOMMastery zur Aufgabe gemacht, verkaufsstarke Onlineshops für ihre Kunden zu realisieren, mit denen der Umsatz und Reichweite nachhaltig gesteigert werden können. Mit ihrer Agentur verfolgen Eduard Meisner und Sergej Djacenko zwei übergeordnete Ziele für ihre Kunden: Unabhängigkeit und Rentabilität. Mit individuellen und bewährten Strategien unterstützen sie ihre Kunden dabei, mit ihrem Shop zu skalieren und sich von Verkaufsplattformen zu lösen. Ein weiterer Fokus liegt auf der Steigerung der Markenbekanntheit – und das ohne unnötigen Zeit- oder Geldaufwand. Mit ihrer ausgeprägten Praxisnähe und ihrer tiefgreifenden Branchenkenntnis erzielen die beiden E-Commerce-Experten beeindruckende Ergebnisse für ihre Kunden. Wie das im Einzelfall gelingt und was es dazu braucht, haben Eduard Meisner und Sergej Djacenko im Folgenden zusammengefasst.

Tipp 1: Zielgerichtetes und personalisiertes Marketing

Im E-Commerce ist zielgerichtetes und personalisiertes Marketing von unschätzbarem Wert: Es bildet den ersten und entscheidenden Schritt für Shop-Betreiber, um ihre Kunden optimal anzusprechen. Damit das gelingt, müssen Marketingstrategien und -kommunikation individuell an die spezifischen Bedürfnisse und Interessen einzelner Kunden oder Kundengruppen angepasst werden. Dieser Ansatz, der die Erstellung maßgeschneiderter Inhalte für verschiedene Kundensegmente sowie die Personalisierung von E-Mail-Marketing, Produktempfehlungen und Website-Inhalten umfasst, ist in der Regel wesentlich effizienter als herkömmliche Marketingmethoden. Damit die Strategie erfolgreich ist, sollte eine durchgehend konsistente Kundenerfahrung über alle Berührungspunkte hinweg gewährleistet sein.

Tipp 2: Optimierung der Nutzererfahrung

Die Optimierung der Nutzererfahrung, auch bekannt als User Experience (UX), ist ein entscheidender Faktor im Design und Betrieb digitaler Produkte: Sie zielt darauf ab, die Interaktionen der Nutzer mit Apps oder Webseiten so angenehm, effizient und befriedigend wie möglich zu gestalten. Das beinhaltet unter anderem die Gestaltung einer intuitiv bedienbaren und leicht verständlichen Benutzeroberfläche, die Entwicklung von Produkten mit einem Fokus auf die Bedürfnisse und Wünsche der Endnutzer sowie die Vermeidung von übermäßig komplexen Menüs und verwirrenden Navigationsstrukturen. Darüber hinaus sollten die Layouts und Inhalte an verschiedene Gerätetypen anpassbar sein, um für jedes Endgerät, von Desktops bis hin zu Smartphones, eine einwandfreie Nutzung zu gewährleisten. Wichtig dabei: Auch die Website-Geschwindigkeit sollte regelmäßig geprüft und optimiert werden, da lange Ladezeiten zu einer hohen Absprungrate führen können.

Tipp 3: Social-Media-Strategien mit bezahlter Werbung

Social-Media-Strategien in Kombination mit bezahlter Werbung sind ein zentrales Element des digitalen Marketings. Dabei gilt es, die Stärken sozialer Netzwerke zu nutzen, um die Markenpräsenz zu erhöhen, das Engagement zu fördern und den Umsatz zu steigern. Dazu gehört die Nutzung von Social-Media-Plattformen zur Markenbildung und Kundenansprache sowie der Einsatz von zielgerichteter Werbung auf Social Media, um die Reichweite zu maximieren und spezifische Zielgruppen zu erreichen.

Tipp 4: Cross- und Upselling

Cross- und Upselling sind zwei wichtige Verkaufsstrategien, die in Kombination mit bezahlter Werbung und sinnvollem E-Mail-Marketing genutzt werden können, um den Umsatz zu steigern und die Kundenbindung zu verbessern. Crossselling zielt darauf ab, Kunden zusätzliche Produkte oder Dienstleistungen anzubieten, um den ursprünglichen Kauf zu ergänzen. Das gelingt durch den Einsatz von Produktempfehlungssystemen auf der Webseite oder in der App, die basierend auf dem Kaufverhalten und den Präferenzen des Kunden relevante Produkte vorschlagen. Beim Upselling geht es darum, den Kunden auf ein höherwertiges Produkt oder eine erweiterte Dienstleistung upzugraden. Hierbei werden Premium-Produkte oder Zusatz-Features präsentiert, die einen Mehrwert für den Kunden bieten. Die Nutzung zielgerichteter Werbeanzeigen, um spezifische Cross- und Upselling-Produkte zu bewerben, sowie der sinnvolle Einsatz von Retargeting-Strategien über E-Mail-Marketing, um Kunden erneut anzusprechen, sind ebenfalls Teil dieser Strategie.

Tipp 5: Datengetriebene Marketingstrategien und Produktoptimierung

Durch die Analyse relevanter Daten können Unternehmen fundierte Entscheidungen treffen, die auf realen Erkenntnissen statt auf bloßen Annahmen basieren. Damit das gelingt, müssen zunächst aussagekräftige Daten zur Verbesserung der Marketingstrategien gesammelt und analysiert werden. Kundenfeedback und Kaufdaten können anschließend genutzt werden, um bestehende Produkte zu optimieren oder neue Produkte zu entwickeln. Der Einsatz von datengesteuerten Einsichten zur Personalisierung von Marketingbotschaften und Angeboten kann ebenfalls dabei helfen, die Relevanz und Effizienz von Marketingaktionen durch maßgeschneiderte Inhalte zu erhöhen. Die kontinuierliche Überwachung der Marketingkampagnen und Produktleistungen anhand von Kennzahlen wie Konversionsraten, Return of Investment (ROI) und Kundenbindung ist dabei essenziell – ebenso wie die Anpassung und Optimierung von Strategien basierend auf Leistungsdaten.

Tipp 6: Content- und E-Mail-Marketing

Content-Marketing, insbesondere in Form von Blogging, ist eine vielversprechende Strategie, um die Markenbekanntheit zu steigern, Vertrauen bei der Zielgruppe aufzubauen und den Umsatz zu fördern. Das ist vor allem dann der Fall, wenn es sinnvoll mit E-Mail-Marketing kombiniert wird. An erster Stelle sollte die Erstellung hochwertiger und relevanter Inhalte stehen, um die Zielgruppe zu erreichen und die Markenbekanntheit zu steigern. Anschließend geht es auch darum, Blog-Inhalte entsprechend gesammelter Erkenntnisse zu optimieren, um die Sichtbarkeit weiter zu erhöhen. Ergänzt durch hochwertiges E-Mail-Marketing, basierend auf den Interessen und dem Verhalten der Empfänger, können so auch langfristige Kundenbeziehungen aufgebaut werden.

Tipp 7: Kontinuierliche Analyse und Anpassung

Die ständige Analyse und Anpassung des Onlineshops und seiner Produkte ist ein weiterer entscheidender Prozess im E-Commerce, der dazu beiträgt, die Wettbewerbsfähigkeit und Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Dazu gehören die kontinuierliche Überwachung und Analyse der Leistung sowie die schnelle Anpassung an Marktveränderungen und Kundenpräferenzen – und zwar sowohl bei der Gestaltung des Shops als auch bei der Entwicklung der Produktpalette.

Sie möchten mit Ihrem Onlineshop neue Umsatzrekorde erzielen und sich dabei von erfahrenen Experten begleiten lassen? Dann melden Sie sich jetzt bei Eduard Meisner und Sergej Djacenko (https://www.ecommastery.de/) und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch!

Pressekontakt:
Djacenko & Meisner Holding GmbH
Vertreten durch: Eduard Meisner & Sergej Djacenko
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://www.ecommastery.de/
Original-Content von: Djacenko & Meisner Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel