10.7 C
Frankfurt (Oder)
Dienstag, 4. Oktober 2022

Gesucht: Die besten Nachbarschaftsprojekte Deutschlands / Ausschreibung für den Deutschen Nachbarschaftspreis gestartet

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Ab sofort können sich engagierte Nachbarschaftsprojekte unter nachbarschaftspreis.de für den Deutschen Nachbarschaftspreis bewerben. Die nebenan.de Stiftung zeichnet 16 Siegerprojekte auf Landesebene sowie Siegerprojekte in fünf Themenkategorien aus. Siegerprojekte können ein Preisgeld von bis zu 5.000 Euro gewinnen.

Mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis zeichnet die nebenan.de Stiftung (http://www.nebenan-stiftung.de/)engagierte nachbarschaftliche Initiativen aus, die sich für ein offenes, lebendiges und solidarisches Miteinander in ihrem lokalen Umfeld einsetzen. Zum zweiten Mal werden in diesem Jahr zusätzlich zu den 16 Landespreisen auch fünf Themenpreise vergeben: Generationen, Kultur & Sport, Nachhaltigkeit, Öffentlicher Raum sowie Vielfalt. Die fünf Kategorien spiegeln die große Bandbreite des nachbarschaftlichen Engagements wider.

„Nachbarschaftsprojekte bringen Menschen zusammen, die gemeinsam etwas in ihrem direkten Umfeld bewegen möchten. Sie stärken damit nicht nur das gute Miteinander vor Ort, sondern tragen dazu bei, auch im Kleinen die großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit anzugehen. Somit leistet lokales Engagement einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung globaler Probleme“, sagt Katharina Roth, Geschäftsführerin der nebenan.de Stiftung.

Bis zum 6. Juli 2022 können sich engagierte Nachbar:innen und Gruppen, Nachbarschaftsvereine, Stadtteilzentren, gemeinnützige Organisationen und Sozialunternehmen online unter www.nachbarschaftspreis.de bewerben. Gesucht werden Projekte aus diversen Bereichen – von der klassischen Nachbarschaftshilfe über Viertelverschönerungs- oder Integrationsinitiativen für neue Nachbar:innen bis hin zu Begegnungsprojekten zwischen älteren und jüngeren Menschen. Die Preise werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Herbst 2022 vergeben.

Unterstützt wird der von der nebenan.de Stiftung (http://www.nebenan-stiftung.de/) ins Leben gerufene Preis von der Deutschen Fernsehlotterie, dem Deutschen Städtetag, der Diakonie Deutschland, EDEKA und Wall.

Die Auswahlkriterien des Deutschen Nachbarschaftspreises im Überblick

1. Lokale Verankerung: Ist das Engagement in erster Linie lokal verankert und trägt dazu bei, die Wohn- und Lebensqualität der Nachbar:innen im Umfeld zu steigern?
2. Lösungsansatz: Für welche gesellschaftliche Herausforderung bietet das Projekt eine Lösung? Und wie?
3. Aktivierung, Partizipation und Reichweite: Motiviert das Projekt Nachbar:innen, sich für das Projekt zu engagieren? Können sie sich niedrigschwellig beteiligen? Wie viele Nachbar:innen wirken mit? Wie viele Menschen im lokalen Umfeld profitieren von dem Angebot?
4. Inspirationsquelle und Übertragbarkeit: Kann das Projekt ein Vorbild sein und andere zur Nachahmung inspirieren? Kann das Projekt mit einfachen Mitteln auf andere Nachbarschaften übertragen werden?

Über die nebenan.de Stiftung

Die nebenan.de Stiftung (https://www.nebenan-stiftung.de/) ist die gemeinnützige Tochterorganisation des Berliner Sozialunternehmens Good Hood GmbH, das die Nachbarschaftsplattform nebenan.de betreibt. Die Stiftung fördert konkretes, freiwilliges Engagement in Nachbarschaft und Gesellschaft und leistet so einen Beitrag gegen Vereinsamung und gesellschaftliche Spaltung – für ein menschliches, solidarisches und lebendiges Miteinander. Neben dem Tag der Nachbarn und dem neuen Ideenwettbewerb Klimaschutz nebenan vergibt die Stiftung jährlich den Deutschen Nachbarschaftspreis, der besonders engagierte Nachbarschaftsinitiativen würdigt und sie zugleich bekannt machen soll, um andernorts zur Nachahmung anzuregen. Die nebenan.de Stiftung kooperiert mit einem großen Netzwerk aus Partnern in ganz Deutschland und ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen.

Pressekontakt:
Laura Schneberger / Tel: 030 – 346 55 77 62 / E-Mail: presse@nebenan-stiftung.de
Original-Content von: nebenan.de Stiftung gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel