2.9 C
Frankfurt (Oder)
Sonntag, 25. Februar 2024

Hauptgeschäftsführer der BG BAU tritt in den Ruhestand

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

In der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) findet ein Wechsel in der Hauptgeschäftsführung statt. Hansjörg Schmidt-Kraepelin, seit dem Jahr 2021 Hauptgeschäftsführer der BG BAU, geht mit Wirkung zum 31.10.2023 in den Ruhestand.

Die Wahl der Nachfolge in der Hauptgeschäftsführung der BG BAU ist für den 6. Dezember durch die Vertreterversammlung geplant. Bis dahin leitet der stellvertretende Hauptgeschäftsführer, Michael Kirsch, die Berufsgenossenschaft.

Mit Hansjörg Schmidt-Kraepelin verlässt eine langjährige und ausgewiesene Führungspersönlichkeit die BG BAU. Seit Juli 2013 stellvertretender Hauptgeschäftsführer, übernahm er im März 2021 die Hauptgeschäftsführung der BG BAU.

Der studierte Jurist begann nach einer Tätigkeit als Anwalt seine berufliche Karriere in der gesetzlichen Unfallversicherung im Jahr 1989. Vor seinem Wechsel zur BG BAU war er seit 2008 Mitglied der Geschäftsführung bei der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM).

Mit der Amtszeit von Hansjörg Schmidt-Kraepelin sind viele Meilensteine verbunden. So wurde die Kooperation unter den verschiedenen Berufsgenossenschaften Deutschlands ausgebaut. Zu seinen Erfolgen zählt die weitere Digitalisierung der BG BAU, so ermöglichen digitale Portale Versicherten und Unternehmen online den Zugang.

Mathias Neuser, amtierender Vorstandsvorsitzender der BG BAU: „In die Amtszeit von Hansjörg Schmidt-Kraepelin fiel unter anderem die Coronapandemie. Die BG BAU hat in dieser schwierigen Zeit eine wichtige Rolle als Partnerin und Unterstützerin unserer Branche gespielt. So erwarb sich die BG BAU hohe Glaubwürdigkeit als Ratgeberin für Unternehmen und Versicherte sowie Umsetzerin von Infektionsschutz-Maßnahmen, die gemeinsame Kommunikation bewirkte ein vereintes Handeln für die Branche.“

„Für Hansjörg Schmidt-Kraepelin war es immer wichtig, dass die BG BAU sich als Partnerin des Bau- und Reinigungsgewerbes versteht. So wurde die BG BAU unter Hansjörg Schmidt-Kraepelin noch mehr zu einer dienstleistungsorientierten Verwaltung weiterentwickelt, die die Interessen der Mitgliedsunternehmen und Versicherten in den Mittelpunkt ihres Handelns stellt“, so Walter Sailer, alternierender Vorstandsvorsitzender der BG BAU.

Hansjörg Schmidt-Kraepelin hinterlässt ein gut aufgestelltes Haus, zentrale Zukunftsthemen wie die Digitalisierung von Prozessen, eine ganzheitliche Prävention oder die verstärkte Kooperation im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung sind auch dank seines Engagements auf einem guten Weg.

Hintergrund – die BG BAU

Die BG BAU ist eine der großen Berufsgenossenschaften in Deutschland. Als Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung für die Bauwirtschaft und für baunahe Dienstleistungen betreut die BG BAU mehr als drei Millionen Versicherte, rund 584.000 Betriebe und ca. 60.000 private Bauvorhaben. Im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags fördert die BG BAU Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, um Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden. Kommt es dennoch zu Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, bietet die BG BAU umfassende medizinische Betreuung und Rehabilitation mit allen geeigneten Mitteln. Zudem sorgt sie für die Wiedereingliederung der Betroffenen in das berufliche und soziale Leben und leistet finanzielle Entschädigung. Weitere Informationen unter www.bgbau.de.

Pressekontakt

E-Mail: [email protected], Telefon: 030 85781-681

Social Media und Newsletter

Folgen Sie uns auch via Social Media bei X (https://twitter.com/bg_bau), Facebook (https://www.facebook.com/BGBAU/), Instagram (https://www.instagram.com/_BGBAU/), YouTube (https://www.youtube.com/BGBAU1), LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/bgbau/?original_referer=), Xing (https://www.xing.com/pages/bgbau) und TikTok (https://www.tiktok.com/@bg_bau). Mit dem Newsletter der BG BAU erhalten Sie alle wichtigen Meldungen und aktuelle Informationen zum Thema Arbeitsschutz per E-Mail. Jetzt abonnieren! (http://www.bgbau.de/newsletter)

Pressekontakt:
BG BAU – Pressestelle, Hildegardstraße 29/30, 10715 Berlin
Telefon: 030 85781-681, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: BG BAU Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel