14.3 C
Frankfurt (Oder)
Sonntag, 25. September 2022

Hörbuch-Tipp: „Der Mann aus dem Schatten“ von David Lagercrantz – Auftakt zur neuen Thrillogie des schwedischen Bestseller-Autors

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Schwedische Krimis und Thriller sind längst ein fester Bestandteil sämtlicher Bestsellerlisten weltweit. Der Autor David Lagercrantz sticht im Nordic-Noir-Genre aber nochmal besonders hervor: Er hatte die große Ehre, in die Fußstapfen des genialen Stieg Larsson zu treten und dessen angefangene Geschichten der Millenniums-Reihe zu vollenden. Jetzt hat Lagercrantz ein ganz neues Ermittlerteam erschaffen und ihm eine eigene Trilogie gewidmet, den Auftakt bildet „Der Mann aus dem Schatten“, den es ab sofort auch als Hörbuch gibt. Jessica Martin hat schon mal reingehört.

Sprecherin: Als die Stockholmer Polizei im Fall eines ermordeten Schiedsrichters mit afghanischen Wurzeln nicht weiterkommt, soll die junge Streifenpolizistin Micaela Vargas den Hauptverdächtigen Gianni Costa befragen – weil die beiden sich von früher kennen.

O-Ton 1 (Der Mann aus dem Schatten, 24 Sek.): Vielleicht ging Micaela ihn auch deshalb hart an, um ihr Mitgefühl für ihn zu verbergen. Hinterher erfuhr sie, dass sie viel Neues aus ihm herausgekitzelt hatte und zu ihrem eigenen Erstaunen hörte sie sich sagen: „Er verschweigt etwas.“ Das machte Eindruck. Sie hatte das Gefühl, eine Art Test bestanden zu haben, und am nächsten Tag wurde ihr ein Platz in der Ermittlung angeboten.

Sprecherin: Weil Micaela allein aber noch nicht die entscheidende Wendung im Fall bringt, holt der Polizeichef auch noch Psychologieprofessor Hans Rekke ins Boot.

O-Ton 2 (Der Mann aus dem Schatten, 16 Sek.): „Ihr habt gute Arbeit geleistet, wie ich schon sagte, daran besteht gar kein Zweifel. Aber ihr habt keine wasserdichten Beweise. Ihr braucht ein Geständnis, und ich bin überzeugt, dass Rekke euch dabei helfen kann. Er erkennt Widersprüche und Lücken in Zeugenaussagen wie kein anderer.“

Sprecherin: Der genial-gewöhnungsbedürftige Rekke sorgt auch gleich beim ersten Treffen mit den Ermittlern für jede Menge Unfrieden und glaubt nicht an die Schuld des Hauptverdächtigen.

O-Ton 3 (Der Mann aus dem Schatten, 20 Sek.): „Er ist alkoholisiert und extrovertiert. Er ist stolz und verbittert. Er kann zweifellos gewalttätig werden. Aber er hat den Schiedsrichter nicht erschlagen. Da täuschen Sie sich“, sagte Rekke mit einer Stimme, die nicht triumphierend klang oder auch nur überlegen, sondern eher traurig bedauernd.

Sprecherin: Er hat auch direkt eine Erklärung für die in seinen Augen bislang fehlgeleiteten Ermittlungen…

O-Ton 4 (Der Mann aus dem Schatten, 22 Sek.): „Bei der Polizei verwenden Sie den Begriff Tunnelblick, nicht wahr?“ „Das geschieht besonders häufig in homogenen Gruppen mit einer starken Führungsperson, oder was meinen Sie, Micaela?“, fragte er, und sie fuhr zusammen. Nicht nur, weil er ihren Namen kannte, sondern weil sie merkte, wie sie es genoss, wenn er ihre sturen Kollegen dumm aussehen ließ.

Sprecherin: Micaela Vargas und Hans Rekke werden ein unschlagbares Team, das es mit übermächtigen Gegnern, einem internationalen Skandal und jeder Menge engstirniger Ermittler zu tun bekommt.

Abmoderationsvorschlag: Wie es weitergeht, erfahren Sie im Auftakt zur neuen Thrillogie von Carl Lagercrantz „Der Mann aus dem Schatten“ – den gibt’s ab sofort als ungekürzte Hörbuchfassung, gelesen von Dietmar Wunder, exklusiv nur bei Audible – und weitere Infos dazu finden Sie unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de
Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel