14.1 C
Frankfurt (Oder)
Dienstag, 4. Oktober 2022

Hörbuch-Tipp: „Ich werde nicht schweigen“ von Roberto Saviano – Audible Original Podcast über weltweit agierende Kartell- und Mafiabosse, korrupte Politiker und andere Verbrecher

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Die weltweit organisierte Kriminalität fördert Gewalt und Korruption, behindert die politische und wirtschaftliche Entwicklung von Staaten und bedroht alle friedliebenden Menschen. Der italienische Autor und Investigativ-Journalist Roberto Saviano hat das in mehreren Büchern über die Mafia eindrucksvoll beschrieben und damit so viel Staub aufgewirbelt, dass er nun schon seit Jahren unter Polizeischutz steht. Trotzdem macht er unbeirrt weiter: „Ich werde nicht schweigen“ heißt ein Audible Original Podcast mit Geschichten von Roberto Saviano – und in dem geht es neben den allmächtigen Machenschaften des organisierten Verbrechens auch um die vielen mutigen Menschen, die sich dagegen auflehnen. Helke Michael verrät Ihnen mehr.

Sprecherin: Die Mafia verfügt laut Roberto Saviano über außergewöhnliche unternehmerische Fähigkeiten und hat dank strenger Regeln und religiöser Rituale weltweit keine Nachwuchsprobleme:

O-Ton 1 (IWNS, 32 Sek.): Das Leben derjenigen, die sich der Mafia anschließen, ist kurz, ein Weg, auf dem man jung stirbt, in letzter Zeit sogar immer jünger. Da verwundert es kaum, wenn die Heiligen, die Madonna und Jesus für die Mitglieder der kriminellen Organisationen nicht nur Symbole sind, die sie zur Schau stellen, sondern Amulette, die ihnen unter die Haut gehen. In einer Welt ohne Freunde, die von unmenschlichen Regeln geprägt ist, ist das Bedürfnis nach Schutz von oben die zwingende Erklärung für die merkwürdige Verquickung von Mafia und Glauben.

Sprecherin: Selbst wenn man aus ärmlichen Verhältnissen stammt, kann man schnell reich und mächtig werden. Ein gutes Beispiel dafür sind die durch Gewaltexzesse und Korruption berühmt gewordenen Dro-genbarone Pablo Escobar in Kolumbien und El Chapo in Mexiko:

O-Ton 2 (IWNS, 24 Sek.): Für mich steht außer Frage, dass die mexikanischen Narcos begriffen haben, wie sich in einigen Fällen die Zusammenarbeit der eigenen Männer mit der Justiz nicht nur in dieser Form von Vergünstigungen und Strafnachlässen vorteilhaft auswirkt, sondern – bei kalkuliertem Einsatz – auch das richtige Instrument ist, um das Überleben der gesamten Organisation zu gewährleisten oder sie gar zu stärken.

Sprecherin: Natürlich gibt es überall auf der Welt auch Menschen, die solche kriminellen Machenschaften mit aller Macht bekämpfen. Zum Beispiel die maltesische Investigativ-Journalistin Daphne Caruana Galizia:

O-Ton 3 (IWNS, 28 Sek.): 1990 beginnt sie, für die Sunday Times of Malta zu schreiben, und ist so mutig, ihren Namen unter die Artikel zu setzen und das in einem Land, in dem Journalisten das aus Furcht vor Repressalien nicht tun oder Pseudonyme benutzen. Schon von Anfang an schreibt sie über eine herrschende Klasse mit undurchsichtigem Geschäftsgebaren und einen Staat, in dem Korruption weitverbreitet ist. Verdien dein Geld und halt den Mund, heißt hier die Regel.

Sprecherin: Doch sie hält sich nicht daran, deckt dreckige Geschäftspraktiken ihrer Regierung auf und be-zahlt dafür am Ende mit ihrem Leben. Dieses Schicksal droht auch Roberto Saviano, der aber trotzdem nicht schweigen will und eins ganz konkret fordert:

O-Ton 4 (IWNS, 31 Sek.): Wenn es um organisierte Kriminalität, um Terrorismus, um Drogenhandel geht, gibt es keine Grenzen und es hilft nichts, Mauern zu errichten. Man sollte sobald wie möglich ein gemeinsames Gesetz zur Geldwäsche verabschieden, ein Regelwerk, das alle Staaten im Kampf gegen die organisierte Kriminalität anwenden, sodass es zu einer engen Zusammenarbeit zwischen den Polizeikräften der europäischen Staaten mit einem Aus-tausch von Informationen über Bank- und Finanztransaktionen kommt.

Abmoderationsvorschlag: Mehr über die weltweiten Machenschaften der organisierten Kriminalität und all die, die sich dagegen auflehnen und kämpfen, hören Sie im Audible Original Podcast „Ich werde nicht schweigen“. Die von Peter Lontzek eingesprochene deutsche Version der Geschichten von Roberto Saviano gibt’s nur bei Audible – und weitere Infos dazu finden Sie unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de
Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel