-1 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 26. Januar 2023

Hörbuch-Tipp: „Targaryen: Der Aufstieg des Drachen“ von George R.R. Martin – Alles über die berühmteste Familie aus „Game of Thrones“ und „House of the Dragon“

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Anmoderationsvorschlag: Die Targaryens haben weiße Haare, heiraten fast nur untereinander, reiten auf Drachen und sind die wohl berühmteste Familie des „Game of Thrones“- Universums und ihres Spin-offs „House of the Dragon“. Und alles, was wir bisher noch nicht über sie wussten, erfahren wir ab sofort im Hörbuch „Targaryen: Der Aufstieg des Drachen“ von George R.R. Martin. Jessica Martin verrät Ihnen mehr.

Sprecherin: Heimat der Targaryen ist der Freistaat Valyria, dessen Untergang die Familie in einem der Außenposten auf der Insel Dragonstone als einzige überlebt.

O-Ton 1 (Targaryen, 16 Sek.): Die Targaryen waren ein altes, nobles Geschlecht – Dragonlords, die Drachen züchteten und ritten und mit ihren großen Bestien die Macht des Freistaats über das westliche Essos ausgedehnt hatten – aber doch unter den großen valyrischen Häusern eine eher unbedeutende Familie.

Sprecherin: Das ändert sich erst, als Aegon und seine Schwestern mit ihren gezähmten Drachen und einem Heer von dreitausend Mann die sieben eigenständigen Königreiche von Westeros überfallen und sich Aegon zum König von ganz Westeros krönen lässt.

O-Ton 2 (Targaryen, 16 Sek.): Nur wenige Lords und Ritter wohnten der Zeremonie in der Aegonfort bei – der einfachen Burg auf Aegons High Hill, wie der Berg später genannt wurde. Dort präsentierte er zum ersten Mal das Banner des dreiköpfigen roten Drachens auf schwarzem Grund, das hernach seine Erben führen würden.

Sprecherin: Der Krieg geht danach noch ein paar Jahre weiter, aber während dieser Zeit unternimmt Aegon auch viel, um sein neues Reich zu einen.

O-Ton 3 (Targaryen, 19 Sek.): Er und seine Schwestern ermunterten den Adel, den Nachwuchs als Pagen und Zofen nach King’s Landing zu schicken. Sie vermittelten Ehen zwischen fernen Adelshäusern, um Verbindungen zwischen ihnen zu knüpfen. Und sie unternahmen regelmäßig Reisen, damit das Reich seine neuen Herrscher auf ihren Drachen sehen und ihre Rechtsprechung erleben durfte.

Sprecherin: Doch es gibt auch Konflikte – zum Beispiel den legendären Drachentanz um den Eisernen Thron, der die Familie fast ausgelöscht hätte.

O-Ton 4 (Targaryen, 28 Sek.): Zwar endete der Drachentanz mit dem Tod König Aegons II., doch führte das nicht unmittelbar zur Krönung von Aegon III, Neffe Aegons II. und Sohn Rhaenyras. Dies war sinnbildlich für die gebrochene Herrschaft dieses gebrochenen Königs, der mitansehen musste, wie seine Mutter lebendig von einem Drachen verschlungen wurde, der all seine Brüder und seinen Vater verloren hatte, und der erleben musste, wie sein eigener Drache nach dem ersten Flug starb.

Abmoderationsvorschlag: Mehr über diese berühmte Familie aus „Game of Thrones“ und „House of the Dragon“ hören Sie ab sofort in „Targaryen: Der Aufstieg des Drachen“ von George R.R. Martin. Die ungekürzte Hörbuch-Fassung gibt’s nur bei Audible – und mehr Infos dazu finden Sie unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: silvia.jonas@audible.de
Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel