19.3 C
Frankfurt (Oder)
Mittwoch, 25. Mai 2022

HZA-B: Gutachten für rund 253200 Tabletten liegt vor – Betäubungsmittel Zoll Berlin stoppt Karton mit Tabletten aus Serbien auf dem Weg nach Schweden

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Bereits im September 2021 führten Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege verdachtsunabhängige Kontrollen auf der Autobahn 10 an der Raststätte Michendorf durch.
Bei der Kontrolle eines aus Serbien kommenden LKW wurden im Führerhaus unter einer Ja-cke versteckt ein Karton mit insgesamt 31 kg weißen und hellblauen Tabletten festgestellt. Diese waren in zwei durchsichtigen Kunststofftüten ohne Beschriftungen verpackt. Der Fah-rer gab an, den Karton für einen Freund nach Schweden zu transportieren. Es sollten Lactosetabletten sein.
Die Tabletten wurden sichergestellt zwecks Feststellung eines evtl. Verstoßes gegen der Arzneimittelgesetz (AMG) oder das Betäubungsmittelgesetz (BtMG). Die erste Analyse ergab vorerst nur eine Einschränkung der Nutzung nur zu Forschungszwecken.
Eine kriminaltechnische Untersuchung der Tabletten in der zolleigenen Abteilung Wissenschaft und Technik wurde veranlasst.

Gegen den Fahrer wurde ein Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts auf Bannbruch eingeleitet.

Nun liegt das Gutachten in dem Fall vor.
Bei den Tabletten handelt es sich um Tabletten mit den Wirkstoffen Alprazolam und Clonazepam. Beides sind Benzodiazepine und fallen unter das Betäubungsmittelgesetz.
Die festgelegten Grenzwerte für die Einfuhr wurden bei den 166204 St. Alprazolam um das fast 700fache überschritten, bei den 87029 Stück Clonazepam um das 360fache.
Vermutet wird der illegale gewerbliche Handel mit Medikamenten. Benzodiazepine sind beliebt in der Drogenszene als Ausgleichmedikament zur Beruhigung, als Gegenmedikament zu Ecstasy.

Die weiteren Ermittlungen im Zuge des Strafverfahrens übernimmt das Zollfahndungsamt Berlin/ Brandenburg.

Zusatzinformation

Der Wirkstoff Alprazolam wird zur kurzzeitigen Behandlung von Angst- und Panikstörungen eingesetzt. Alprazolam kann schon nach kurzer Einnahmedauer zu einer psychischen und körperlichen Abhängigkeit führen.

Clonazepam ist ein krampflösendes und beruhigendes Mittel. Der Wirkstoff wird in erster Linie gegen Krampfanfälle bei Epileptikern eingesetzt, wirkt jedoch wie andere Benzodiazepine auch angstlösend und schlaffördernd.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Berlin
Claudia Rossow-Scholl
Telefon: 030-690096220
E-Mail: presse.hza-berlin@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Berlin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel