9.1 C
Frankfurt (Oder)
Freitag, 30. September 2022

Internationaler Lonely Bouquet Day verspricht unverhofftes Blumenglück / Blumensträußchen finden, behalten oder verschenken

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

+++ Am 26. Juni 2022 ist Lonely Bouquet Day +++ deutschlandweit kostenlose Blumensträußchen zum Mitnehmen +++ Idee stammt aus Belgien +++

Inzwischen hat sich der jährlich stattfindende Lonely Bouquet Day international etabliert. Auch in Deutschland beteiligen sich zahlreiche Floristen und Floristinnen, aber auch Privatpersonen an der charmanten Aktion, die fremden Menschen unverhofftes Blumenglück beschert. Die Idee: Kleine, bunte Blumensträußchen werden auf Marktplätzen, öffentlichen Straßen sowie in Parkanlagen oder Bahnhöfen für Passanten zum Mitnehmen platziert. Einfach so, um ein Lächeln zu bescheren und aufzufordern, die Sträußchen mitzunehmen oder zu verschenken.

Der internationale Lonely Bouquet Day findet immer am letzten Juni-Sonntag statt. Ins Leben gerufen wurde er von Emily Avenson, einer in Belgien lebenden US-Amerikanerin. Sie ist Besitzerin eines Blumengartens und erfand den Tag, um Menschen ganz spontan mit Blumen zu überraschen und zum Lächeln zu bringen. Sie stellte die Aktion damals ins Netz und fand Nachahmer auf der ganzen Welt.

Beliebt ist der Tag auch bei Florist-Azubis. Sie wollen mit den ausgesetzten Blumensträußen nicht nur fremde Menschen überraschen, sondern auch auf den Floristen-Beruf aufmerksam machen und zeigen, dass es Spaß macht mit den schönsten Naturprodukten zu arbeiten und damit Freude zu bereiten. Auch viele Teams der rund 5.000 Fleurop-Fachgeschäften in ganz Deutschland beteiligen sich am diesjährigen Lonely Bouquet Day und verteilen am 26. Juni Blumensträußchen am Wegesrand. Für Blumenliebhaber lohnt es sich deswegen insbesondere in der Nähe von Fleurop-Partnergeschäften die Augen offenzuhalten.

Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten

Weiteres Bildmaterial gern auf Anfrage.

Über Fleurop:

Die Fleurop AG hat ihren Sitz in Berlin. Die über 100 Jahre alte Firmengeschichte ist beeindruckend. Im Jahr 1908 hatte der Berliner Florist Max Hübner eine geniale Idee: Nicht die Blumen sollten auf die Reise gehen, sondern der Auftrag an lokal ansässige Blumenfachgeschäfte vergeben werden- das Fleurop-Prinzip war geboren. Heute überbringen rund 50.000 Partnerfloristen in 150 Ländern weltweit über 25 Millionen Blumenarrangements pro Jahr. Jeder Blumengruß wird ausschließlich von professionellen Floristen in Handarbeit gefertigt und dem Empfänger persönlich überreicht. www.fleurop.de #SupportYourLocals

Pressekontakt:
Frau Christine Veauthier
Lindenstraße 3-4, 12207 Berlin
Tel.: 030/713 71-291, Fax: 030/713 83-291
E-Mail: presseteam@fleurop.de
Social Media: @fleurop.de
Original-Content von: Fleurop AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel