19.1 C
Frankfurt (Oder)
Sonntag, 25. September 2022

Nancy Faeser eröffnet die Smart Country Convention 2022 und Österreich ist erneut Partnerland

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Österreich gilt als einer der Vorreiter in Sachen E-Government und Smart City und aus diesem Grund ist unser Nachbarland auch 2022 Partnerland der Smart Country Convention. Ob per App zum Amt oder Ausweisen per e-Card. In Österreich ist das schon lange keine Zukunftsmusik mehr. Vom 18. bis 20. Oktober 2022 werden Unternehmen und Institutionen aus Österreich ihre digitalen Anwendungen für Verwaltungen, öffentliche Einrichtungen und die Digitalisierung von Städten, Gemeinden und Landkreisen auf dem Berliner Messegelände vorstellen.

Beim E-Government Benchmark 2021 (https://op.europa.eu/de/publication-detail/-/publication/d30dcae1-436f-11ec-89db-01aa75ed71a1) der Europäischen Kommission landet Österreich auf dem zweiten Platz. 94 Prozent der Verwaltungsleistungen sind in Österreich online verfügbar – in der gesamten EU sind das nur 81 Prozent. Alle Verwaltungsportale in unserem Nachbarland zeigen, ob persönliche Daten abgefragt wurden – EU-weit ist das ebenfalls bei 81 Prozent der Fall. Deutschland landet in diesem Ranking auf Platz 8. Hier gibt es demnach Aufholbedarf.

Bei der Smart Country Country Convention als führende Veranstaltung in Sachen Digitalisierung des Public Sector in Deutschland wird allerdings nicht nur ein Blick über den Tellerrand zum Nachbarland Österreich geworfen, auch zahlreiche Unternehmen und Institutionen stellen sich hier vor, um ihre Visionen und Konzepte rund um E-Government und Smart City zu präsentieren.

So werden unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (https://www.bmi.bund.de/DE/startseite/startseite-node.html) auch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (https://www.bmel.de/DE/Home/home_node.html), das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (https://www.bmwsb.bund.de/Webs/BMWSB/DE/startseite/startseite-node.html), das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (https://www.bmwk.de/Navigation/DE/Home/home.html) sowie das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (https://www.bmvi.de/DE/Home/home.html) bei der SCCON 2022 dabei sein.

Bundesinnenministerin Faeser: „Wir wollen einen digitalen Staat, der konsequent aus der Perspektive der Bürgerin und des Bürgers gedacht ist. Wir wollen unser Land moderner, bürgernäher und digitaler machen. Das heißt konkret: einheitliche Standards und schnellere, digitale Verfahren. Alle Leistungen sollen jederzeit und von jedem Ort aus digital nutzbar sein. Wir freuen uns darauf, auf der Smart Country Convention unsere digitalpolitischen Ziele und Maßnahmen einem breiten Publikum vorzustellen und mit Expertinnen und Experten zu diskutieren.“

Bundesinnenministerin Faeser wird die Smart Country Convention am 18. Oktober 2022 eröffnen.

Eine Anmeldung für die Smart Country Convention ist aktuell noch kostenfrei im Onlineticketshop (https://www.smartcountry.berlin/de/besuchen/tickets/) möglich.

Hier (https://www.smartcountry.berlin/de/programm/programm%C3%BCberblick/) gibt es einen ersten Überblick über das Programm der Smart Country Convention 2022.

Pressekontakt:
Bitkom
Thekla Grzeschik
Communications Lead
Tel.: +49 30 27576-159
Mobil: +49 176 7027-5627
E-Mail: t.grzeschik@bitkom-service.deMesse Berlin GmbH
Britta Wolters
stellvertretendende Pressesprecherin
Teamleiterin und PR Managerin
Tel.: +49 30 3038-2279
E-Mail: britta.wolters@messeberlin.deEmanuel Höger
Pressesprecher
Geschäftsbereichsleiter
Corporate Communication
Unternehmensgruppe Messe Berlin
Messedamm 22
14055 BerlinGeschäftsführung
Martin Ecknig
(Vorsitzender)
Dirk Hoffmann
Aufsichtsratsvorsitzender
Wolf-Dieter Wolf
Handelsregister: Amtsgericht Charlottenburg, HRB 5484 B
Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel