-1 C
Frankfurt (Oder)
Freitag, 27. Januar 2023

Singen … nicht nur zur Weihnachtszeit / Kostenloser Online-Ratgeber für Großeltern „Enkelsingen“ geht ans Netz / Einladung zu bundesweiten regionalen Freundeskreisen Enkelsingen

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Leuchtende Kinderaugen beim gemeinsamen Singen bei Kerzenschein in der Adventszeit und später unterm Weihnachtsbaum. Das macht uns Hoffnung – trotz alledem, was in der Welt an Problemen zu lösen ist. Singen hellt immer unsere Stimmung auf, gibt uns Mut. In der dunklen Jahreszeit ist das besonders wichtig. Schön, wenn wir uns diese Traditionen erhalten. Hierbei können Großeltern eine wichtige Rolle spielen. Sie haben mehr Zeit als die Eltern und können oft leichter ihre Enkel mit dem gemeinsamen Singen vertraut machen, ihnen diese Traditionen weiter geben. Viele Großeltern würden es gerne tun, sind aber häufig unsicher, wie sie es gut machen können und wünschen sich hierbei Erfahrungsaustausch. Das war das Ergebnis einer Umfrage des gemeinnützigen Netzwerkes Il canto del mondo e.V. Deshalb wurde dort der Online-Ratgeber für Großeltern „Enkelsingen“ entwickelt und gerade der Öffentlichkeit kostenlos zugänglich gemacht (www.enkelsingen.de).

Rechtzeitig zur Weihnachtszeit stellt das oftmals preisgekrönte internationale Netzwerk zur Förderung der Alltagskulturen des Singens Il canto del mondo e.V. ihre Neuschöpfung, einen Online-Ratgeber für Großeltern „Enkelsingen“ ins Netz. (http://www.enkelsingen.de/)

Großeltern, die mit ihren Enkeln das gemeinsame Singen entdecken und entfalten möchten, finden hier kostenlos vielfältige praktische Anregungen, können ihre Fragen besprechen.

Darüber hinaus und ergänzend lädt das Netzwerk bundesweit zur Gründung von regionalen „Freundeskreisen Enkelsingen“ ein.

Denn persönliche Begegnung bleibt unersetzbar“, so der Musikpsychologe Dr. Karl Adamek, Gründer des Netzwerkes. Seit über 20 Jahren setzt sich das Netzwerk mit Sitz in Berlin für die Förderung des Singens im Alltag ein. Mit seinem Generationen verbindenden Singpatenprogramm für Kindergärten Canto elementar erreichte es schon mehr als 300 000 Kinder bundesweit und wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Nationalpreis. Singende Kinder entwickeln sich auf allen Ebenen besser als Kinder, die nicht singen, sagt uns die Wissenschaft. Auch für Erwachsene ist Singen nachweislich ein Gesundheitserreger. Zwar ist Singen in der Öffentlichkeit zur Zeit noch immer wegen Corona nur eingeschränkt möglich. Aber mit unseren Lieben leben wir ohnehin in engstem Kontakt. Da können wir gut einschätzen, was wir unbedenklich tun können. Es gibt viele Gründe, das gemeinsame Singen wieder mehr zu pflegen. Denn Singen stärkt nicht nur die Lebensfreude, sondern auch die Vitalkraft und vor allem das Immunsystem. Das gilt lebenslang. Von der frühesten Kindheit bis ins hohe Alter. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

Weitere Presseinfos und Fotos: https://il-canto-del-mondo.de/aktuelle- presseinformationen/ (https://il-canto-del-mondo.de/aktuelle-presseinformationen/)

Pressekontakt:
Il canto del mondo e.V.
Internationales Netzwerk zur Förderung der Alltagskulturen des Singens
Augustastr. 32, 45525 Hattingen, www.il-canto-del-mondo.de
Dr. Karl Adamek 1. Vorsitzender Il canto del mondo e.V. Mobil: 0160 7877562
Email: adamekk@uni-muenster.de
Original-Content von: Il canto del mondo e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel