2.9 C
Frankfurt (Oder)
Sonntag, 25. Februar 2024

Stephan Brandner: Phantasie-Gehälter beim öffentlichen Rundfunk sofort beenden!

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Ab 2024 soll Caren Miosga eine sonntägliche politische Talkshow in der ARD moderieren und übernimmt damit den bisherigen Sendeplatz von Anne Will. Jetzt offenbaren Recherchen von Business Insider die horrenden Kosten der Produktion. 5,8 Millionen Euro für 30 Sendungen entstehen dem NDR – alles unfreiwillig finanziert von den Beitragszahlern. Davon gehen allein 570.000 Euro als Honorar direkt an die Moderatorin. Darüber hinaus wird das Ganze von einem Unternehmen produziert, das zu drei Vierteln von Frau Miosga selbst gehalten wird.

Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher der Alternative für Deutschland, kommentiert:

„Der öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) in Deutschland ist der weltweit teuerste seiner Art. Seine Finanzierung beläuft sich aktuell auf jährlich 8,42 Milliarden Euro. Ab 2025 ist eine Anhebung auf 8,67 Milliarden Euro geplant, hinzukommen Werbeeinnahmen und weitere Erlöse.

Diese absurden Kosten lassen sich nicht mehr rechtfertigen, erst recht nicht angesichts der aktuellen Programmgestaltung. Insbesondere die politischen Talkshows des ÖRR offenbaren immer wieder inhaltliche Einseitigkeit und fehlende Fairness sowie stets voreingenommene Moderatoren.

Die ausufernden Kosten bei Frau Miosga sind kein Einzelfall. Es bedarf eines grundlegenden Neuanfangs. Nur so wird das Geld der Bürger nicht länger aus dem Fenster geworfen!“

Jetzt zählen wir mit:

https://www.afd.de/einzelfallticker/

Pressekontakt:
Alternative für Deutschland
BundesgeschäftsstelleSchillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 – 220 23 710
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel