2.9 C
Frankfurt (Oder)
Dienstag, 23. Juli 2024

THW LVBEBBST: THW seit zwei Wochen im Einsatz für die Fußball-Euro 2024

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Das Technische Hilfswerk (THW) war in der ersten Woche der Fußball-Europameisterschaft 2024 (EURO 2024) bundesweit mit rund 3.400 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Einsatz. In Berlin waren an jedem der Spieltage im Olympiastadion über 100 Einsatzkräfte in erhöhter Bereitschaft, um in einer Gefahrensituation auf Anforderung des Senats sofort in den Einsatz gehen zu können. THW-Fachberater unterstützen mit ihrer Expertise die Berliner Feuerwehr, ein Drohnentrupp steht bereit, der Leitungs- und Koordinierungsstab (LuK) wird an jedem Spieltag hochgefahren, von wo aus im Falle eines Einsatzes die Kräfte koordiniert werden.

–> Wenn Sie für Ihre Berichterstattung Interesse an der
THW-Bereitschaft haben, vermitteln wir gerne Interviews und
organisieren Drehtermine mit Einsatzkräften und dem
Landesbeauftragten Sebastian Gold.

Die Bereitschaft in Berlin startete pünktlich zur großen Eröffnungsshow vor dem Brandenburger Tor am 12. Juni, der offizielle Start des Fußballkultursommers. Über 100 THW-Einsatzkräfte aus diversen Berliner Ortsverbänden werden an den noch verbleibenden drei in der Hauptstadt vorgesehenen Spieltagen in erhöhter Bereitschaft stehen, 35 davon direkt bei der Berliner Feuerwehr. Etwa mit einem Wechsellader, auf dem das THW einen Dekon-V-Container der Feuerwehr transportiert (siehe Foto). Die Bereitstellungsräume werden an jedem Spieltag an einem anderen Ortsverband eingerichtet. Die Helferinnen und Helfer stehen bereit, um bei Bedarf die Kräfte der Berliner Feuerwehr zu unterstützen. Im Fokus dabei speziell: Die Fanmeile um das Brandenburger Tor herum.

„Die erste Woche der Fußball-Einsätze ist für uns als THW gut verlaufen“, resümiert THW-Präsidentin Sabine Lackner. „Ich danke allen Einsatzkräften sowie deren Arbeitgeberinnen und -gebern, die das ehrenamtliche Engagement durch Freistellungen ihrer Mitarbeitenden ermöglichen. Ich hoffe auf eine weiterhin friedliche Europameisterschaft.“ Als ehrenamtlich getragene Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes unterstützt das THW die Behörden, Städte und Gemeinden im Rahmen der Amtshilfe in verschiedenen Bereichen des sportlichen Großevents. Täglich engagieren sich bis zu 800 Helferinnen und Helfer des THW, um zum reibungslosen Ablauf der Europameisterschaft beizutragen. In der ersten Turnierwoche lag der THW-Schwerpunkt auf den Stadien und Fanmeilen.

Unterstützung des zentralen Koordinierungsstabs

Während der EURO 2024 übernehmen bundesweit täglich bis zu 500 THW-Einsatzkräfte Aufgaben im Bereich der Logistik, beraten fachlich, versorgen Kontrollstellen der Polizei an den Grenzen mit Strom sowie Licht. Fachberater und das Virtual Operations Support Team (VOST) unterstützen zudem das International Police Coordination Center (IPCC) im nordrhein-westfälischen Neuss im 24-Stunden-Betrieb. Rund 40 VOST-Mitglieder arbeiten im Hintergrund, um ein umfassendes, virtuelles Lagebild zu erstellen.

Das THW ist die ehrenamtlich getragene Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit rund 88.000 Freiwilligen bildet die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinen Fachleuten, seiner Technik und seinen Erfahrungen ist das THW im Auftrag der Bundesregierung weltweit gefragt, wenn Notlagen dies erfordern. Neben bilateralen Hilfen gehören dazu auch technische und logistische Aufgaben im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von VN Organisationen.

Rückfragen bitte an:

Barbara Schwarzwälder
THW Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt
Soorstraße 84, 14050 Berlin
E-Mail: [email protected]
Telefon: 030 30682-199
http://www.lv-bebbst.thw.de

Original-Content von: THW Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel