0.2 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 8. Dezember 2022

UFA Filmnächte 2022 entführen in Südtiroler Bergwelten

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

– Das Stummfilmfestival startet mit Arnold Fancks DER BERG DES SCHICKSALS, dem ersten Bergfilm der Kinogeschichte
– Prominente Gäste beim Auftakt-Empfang in der Bertelsmann-Repräsentanz
– Bertelsmann und UFA locken Stummfilm-Fans an drei Abenden mit Open-Air-Kino und Live-Musik auf die Berliner Museumsinsel

Zum Auftakt der 12. UFA Filmnächte in Berlin präsentieren Bertelsmann und UFA am heutigen Mittwoch mit DER BERG DES SCHICKSALS den ersten Bergfilm überhaupt. Die schicksalhafte Bezwingung eines Felsens in den Südtiroler Dolomiten lockte 1924 bei der Weltpremiere hunderte Zuschauer:innen in den UFA-Pavillon am Berliner Nollendorfplatz. Und auch an diesem Abend werden wieder hunderte Filmfans erwartet, diesmal Open Air auf der Berliner Museumsinsel. Sie werden die Weltpremiere der neuen, durch die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung restaurierten Fassung des Films erleben, in dem Luis Trenker einst sein Schauspieldebüt gab. Florian C. Reithner komponierte die Filmmusik neu, die das Metropolis Orchester Berlin unter der Leitung von Burkhard Götze spielt, an der Orgel begleitet von Florian C. Reithner.

Am Donnerstag gehen die UFA Filmnächte mit Fritz Langs gesellschaftskritischem Meisterwerk DR. MABUSE – DER SPIELER I (1922) und einer neuen musikalischen Interpretation von DJ-Legende Jeff Mills weiter. Am Freitag, dem letzten Abend der UFA Filmnächte, steht dann Richard Eichbergs musikalische Beziehungskomödie DIE KEUSCHE SUSANNE (1926) auf dem Programm, mit dem ersten gemeinsamen Auftritt von Lilian Harvey und Willy Fritsch, dem späteren Traumpaar des aufkommenden Tonfilms. Die Musik zu DIE KEUSCHE SUSANNE präsentiert das Silent Light Ensemble unter der Leitung des Pianisten, Komponisten und Arrangeurs Ekkehard Wölk.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, erklärte: „Wir können die UFA Filmnächte endlich wieder so feiern, wie vor der Pandemie: mit Publikum, Meisterwerken der frühen Filmgeschichte und inzwischen auch begleitenden Livestreams. Als Unternehmen mit langer eigener Filmgeschichte ist es uns ein Anliegen, die kreativen Leistungen früherer Generationen zu erhalten – und damit auch das Filmerbe. Stummfilme sind der Ausgangspunkt buchstäblich aller filmischen Genres. Sie haben die Kreativität und Vielfalt der Filmbranche, wie wir sie heute kennen, einst begründet.“

UFA-CEO Nico Hofmann fügte hinzu: „Ich freue mich sehr, dass wir bereits zum zwölften Mal einem breiten Publikum restaurierte Stummfilme präsentieren können. Dies zeigt einmal mehr, dass die UFA Filmnächte aus dem Berliner Kultursommer nicht mehr wegzudenken sind – mit der Kraft der Bilder begeistern wir jedes Jahr aufs Neue die Filmfans.“

Bevor auf der Museumsinsel die Filmvorführer ans Werk gehen, begrüßen Bertelsmann und die UFA rund 300 Gäste zu einem Empfang in der Bertelsmann-Repräsentanz Unter den Linden 1. Erwartet werden prominente Schauspieler:innen, Kulturschaffende und Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft. Ihr Kommen zugesagt haben neben Filmpatin Gesine Cukrowski unter anderem die Regisseure Fatih Akin und Leander Haußmann, ebenso die Schauspieler:innen Katja Riemann, Caroline Peters, Felix Klare, Stephan Grossmann, Annika Kuhl, Susanna Simon, Johannes Langer, Melanie Marschke und Uwe Preuss. Kommen wollen auch der Musiker Max Raabe, die Autorin Thea Dorn sowie namhafte Kulturrepräsentant:innen wie der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Prof. Dr. Hermann Parzinger, oder die Berlinale-Chefs Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek.

Wer keine Karten für den Eröffnungsfilm oder aber für die beiden folgende Abende bekommen hat, kann die Werke jeweils ab ca. 21:00 Uhr auf www.ufa-filmnaechte.de sowie den Social-Media-Kanälen von Bertelsmann und UFA im Stream sehen. Im Anschluss

an die Livestreams bleiben die Filme jeweils für weitere 24 Stunden on demand abrufbar.

Das Programm im Überblick:

Mittwoch, 24. August 2022, Filmbeginn: 21:00 Uhr

DER BERG DES SCHICKSALS (1924), Regie: Arnold Fanck

Mit Luis Trenker, Erna Morena, Hannes Schneider, Frida Richard Hertha von Walther,

Gustav Oberg, Arnold Fanck jun.

Produktion: Arnold Fanck

Länge: 101 Min.

Musik: Neukomposition von Florian C. Reithner. Es spielt das Metropolis Orchester Berlin.

Donnerstag, 25. August 2022, Filmbeginn: 21:00 Uhr

DR. MABUSE, DER SPIELER I: Der Große Spieler. Ein Bild der Zeit (1922)

Regie: Fritz Lang

Mit Rudolf Klein-Rogge, Aud Egede Nissen, Gertrude Welcker, Alfred Abel,

Bernhard Goetzke, Paul Richter, Hans Adalbert von Schlettow

Produktion: Uco-Film Berlin, Produzent: Erich Pommer

Länge: 155 Min.

Musik: Neukomposition von Jeff Mills

Freitag, 26. August 2022, Filmbeginn: 21:00 Uhr

DIE KEUSCHE SUSANNE (1926), Regie: Richard Eichberg

Mit Ruth Weyher, Lilian Harvey, Willy Fritsch, Werner Fuetterer, Wilhelm Bendow,

Sascha Bragowa, Jean Gilbert, Ernst Hofmann, Hans Junkermann

Produktion: Richard Eichberg Film

Länge: 121 Min.

Musik: Neukomposition vom Silent Light Ensemble

Resttickets sind noch zum Preis von 20,- Euro inklusive Vorverkaufsgebühr erhältlich:

www.ufa-filmnaechte.de oder in allen Vorverkaufsstellen in Berlin und Brandenburg.

Partner der UFA Filmnächte

sind Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum, Stiftung Preußischer Kulturbesitz und Gegenbauer. Ströer, radioeins und rbbKultur sind Medienpartner.

Über Bertelsmann

Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören das Entertainmentunternehmen RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fondsnetzwerk Bertelsmann Investments. Mit 145.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 18,7 Mrd. Euro. Bertelsmann steht für Kreativität und Unternehmertum. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern. Bertelsmann verfolgt das Ziel der Klimaneutralität bis 2030.

Über UFA

Als eine der ältesten und profiliertesten deutschen Unterhaltungsmarken präsentiert sich UFA heute als Programmkreateur, der seine Marktführerschaft als Film- und Fernsehproduzent in Deutschland in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut hat. Dabei hat sich das Unternehmen zum Inhalte-Spezialisten entwickelt und produziert für deutsche und internationale Sender, Partner und Plattformen innovative Programme. Unter dem Dach der UFA agieren die Produktionsunits UFA Fiction, UFA Serial Drama, UFA Show & Factual und UFA Documentary. UFA ist Teil des international tätigen Medien- und Entertainmentunternehmens Fremantle, das das weltweite Produktionsgeschäft der zu Bertelsmann gehörenden RTL Group betreibt. Die Geschäftsführer der UFA sind Nico Hofmann (CEO) und Joachim Kosack.

Pressekontakt:
Bertelsmann SE & Co. KGaA
Susanne Erdl
Tel.: +49 (0)5241 8042 629
susanne.erdl@bertelsmann.de
www.bertelsmann.deUFA GmbH
Janine Friedrich
Tel.: +49 (0)331 7060 379
janine.friedrich@ufa.de
www.ufa.deSteinbrennerMüller Kommunikation
Kristian Müller
Tel.: +49 (0)30 4737 2192
km@steinbrennermueller.de
www.steinbrennermueller.de
Original-Content von: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel