-1 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 26. Januar 2023

„Weihnachten im Schuhkarton®“ schenkt Hoffnung in Krisenzeiten / 291.554 bedürftige Kinder erhalten Schuhkartongeschenke

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Päckchenpacker im deutschsprachigen Raum haben im Rahmen von „Weihnachten im Schuhkarton“ (https://www.die-samariter.org/projekte/weihnachten-im-schuhkarton/) in diesem Jahr 291.554 Geschenkpakete auf den Weg gebracht. Unter dem Motto „Liebe lässt sich einpacken“ hatte die christliche Hilfsorganisation Samaritan’s Purse zum 27. mal zum Mitpacken aufgerufen. Bei der Aktion kann jeder schuhkartongroße Päckchen mit neuen Geschenken wie Spielzeug, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Kleidung füllen. Die Geschenkaktion ist Teil der weltweiten Initiative „Operation Christmas Child“, in deren Rahmen jährlich mehr als zehn Millionen Kinder in rund 100 Ländern erreicht werden. Die weltweite Gesamtzahl wird im Laufe des Januars erwartet. „Wir sind dankbar für jeden, der mitgepackt, gespendet oder sich ehrenamtlich eingebracht hat. Jeder von ihnen trägt dazu bei, dass Kinder unvergessliche Freude erleben und die Chance erhalten, denjenigen kennenzulernen, dessen Geburt wir an Weihnachten feiern: Jesus Christus“, sagt Sylke Busenbender, Vorstand des in Berlin ansässigen Vereins. Vor dem Hintergrund einer historisch großen Spendenbereitschaft für die Ukrainehilfe zu Beginn des Jahres und der hohen Inflation sei jede Spende in diesen Tagen als Vertrauensbeweis für die Arbeit zu bewerten. Gleichwohl stelle die rückläufige Entwicklung bei „Weihnachten im Schuhkarton“ eine Herausforderung dar: „Wir erwarten trotz der deutlich niedrigeren Päckchenanzahl als im Vorjahr einen deutlichen Kostenzuwachs bei den Transportkosten, deren Höhe zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht final absehbar ist“, sagt Busenbender. Daher sei man auf großzügige finanzielle Spenden angewiesen, um die Arbeit auch weiterhin auf ein solides Fundament stellen zu können. Im vergangenen Jahr hatte Samaritan’s Purse 389.331 Kinder mit Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum erreicht.

Viele Anmeldungen für die Weihnachtswerkstatt

Dankbar sei man für die positive Resonanz auf die Weihnachtswerkstatt. Dort wird ein Großteil der im deutschsprachigen Raum gesammelten Päckchen versandfertig gemacht. Insgesamt hätten sich fast 3.000 Personen für 3.712 Schichten angemeldet. Viele Unternehmen hätten sich erstmals oder erneut mit Mitarbeitern im Rahmen eines „Social Day“ in der Weihnachtswerkstatt engagiert, aber auch Schulen und kirchliche Gruppen. Die allermeisten Päckchen aus dem deutschsprachigen Raum sind bereits in den zwölf Zielländern angekommen und werden nun größtenteils rund um Weihnachten von Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen verteilt. Im Rahmen der Weihnachtsfeiern wird oft auch zu einem Nachfolgeprogramm eingeladen: Im Kurs „Die größte Reise“ können interessierte Kinder mehr über den christlichen Glauben erfahren.

Über „Weihnachten im Schuhkarton“

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist Teil der internationalen Aktion „Operation Christmas Child“ der christlichen Hilfsorganisation Samaritan’s Purse. Im vergangenen Jahr wurden weltweit rund 10,5 Millionen Kinder in etwa 100 Ländern erreicht. Der deutschsprachige Verein wird von Sylke Busenbender geleitet, internationaler Präsident ist Franklin Graham.

Pressekontakt:
Pressestelle Samaritan’s Purse
presse@die-samariter.org
+49 (0)30 – 76 883 434 oder +49 (0)151 – 11 44 38 94
Original-Content von: Samaritan’s Purse e. V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel