2.9 C
Frankfurt (Oder)
Samstag, 25. Mai 2024

Justin Kießig und Fabio Weitz: 5 Erfolgsrezepte für eine effektive Mitarbeitergewinnung im Bäckereihandwerk

Top Neuigkeiten

Hennef (ots) –

Die Mitarbeitergewinnung wird für Betriebe aller Branchen zur Herausforderung: Schließlich hinterlässt der Fachkräftemangel seine Spuren. Das gilt auch für Bäckereien, Fleischereien und Lebensmitteleinzelhändler. Diesem Problem haben sich Justin Kießig und Fabio Weitz angenommen. Als Geschäftsführer der KW Media GmbH versprechen sie ihren Kunden „Personal auf Knopfdruck“. Dazu setzen sie auf bewährte Maßnahmen, um die Sichtbarkeit ihrer Kunden zu steigern und sie als attraktive Arbeitgeber zu positionieren. Doch wie gelingt die Mitarbeitergewinnung heute wirklich?

Der Bäckerberuf leidet bereits seit geraumer Zeit unter einem schlechten Image. Nicht zuletzt der frühe Arbeitsbeginn und die niedrige Bezahlung tragen dazu bei, dass sich immer weniger junge Menschen für einen der ältesten und traditionsreichsten Handwerksberufe begeistern können. Betriebsinhabern fällt es zunehmend schwer, auf einem umkämpften Arbeitsmarkt diejenigen Fach- und Hilfskräfte auf sich aufmerksam zu machen, die sie benötigen, um ihr Geschäft dauerhaft weiter betreiben zu können. Wie viele andere Handwerksbranchen suchen auch Bäckereien händeringend nach Bewerbern und müssen oftmals mit Kandidaten vorliebnehmen, die für den anspruchsvollen Beruf weder geeignet noch daran interessiert sind, diesen zu erlernen, was mitunter gravierende Folgen mit sich bringt. „Bäckereibetreiber spüren zwar den Ernst der Lage, berücksichtigen aber oft nicht den negativen Einfluss, den die mangelnde Motivation einiger Mitarbeiter auf den gesamten Betrieb ausübt“, erklärt Justin Kießig, Geschäftsführer der KW Media GmbH.

„Nicht nur das Arbeitsklima verschlechtert sich merklich durch Arbeitskräfte, die nicht motiviert sind, in einer Bäckerei zu arbeiten. Auch die Arbeitsqualität leidet unter dem fehlenden Interesse derjenigen Mitarbeiter, die ihre Zukunft nicht im Bäckerberuf sehen“, ergänzt sein Geschäftspartner Fabio Weitz. „Umso wichtiger ist es, jetzt die richtigen Kräfte für sich zu gewinnen und das gelingt nur mit der richtigen Strategie.“ Gemeinsam helfen die beiden Experten ihren Kunden genau dabei. Mit den ausgefeilten Marketingkonzepten der KW Media GmbH richten sie sich direkt an gelernte Bäcker und Konditoren, sprechen darüber hinaus aber auch gezielt Fachkräfte aus dem Fleischerhandwerk sowie Lebensmitteleinzelhandel an und finden für sie, genau jene Mitarbeiter, die wirklich Spaß an dem Beruf haben und eine langfristige Karriereperspektive verfolgen. Dabei setzen sie auf individuell zugeschnittene Werbeanzeigen, um die jeweilige Zielgruppe persönlich anzusprechen. Wie Bäckereien geeignete Fachkräfte finden und was es dafür braucht, haben die Experten im Folgenden zusammengefasst.

1. Die Sichtbarkeit steigern

In erster Linie muss es darum gehen, die Sichtbarkeit des eigenen Betriebs zu steigern. Dazu müssen digitale Wege in die Mitarbeitergewinnung implementiert werden. Werden diese bereits genutzt, gilt es, diese zu optimieren – das gilt auch für alle anderen genutzten Wege zur Mitarbeitergewinnung. Konkret bedeutet dies, alle verfügbaren Mittel zu nutzen, um die eigene Sichtbarkeit zu steigern. Dabei geht es vor allem um die korrekte Gestaltung der Anzeigen: Welche Informationen sollen transportiert und welche Motive angesprochen werden? Essenziell ist außerdem, potenziellen Bewerbern eine möglichst hürdenfreie Bewerbung zu ermöglichen.

2. Die richtige Präsentation des Berufs

Dazu gehört auch, die Stelle optimal zu präsentieren: Entscheidend dabei ist, potenziellen neuen Mitarbeitern einen Einblick in die Tätigkeit und den Betrieb zu bieten, der ihnen ein authentisches Bild ihrer möglichen künftigen Stelle vermittelt und sie zu einer Bewerbung motiviert: Das Stichwort lautet hierbei Transparenz. Potenzielle neue Mitarbeiter wollen schließlich wissen, wie und wo sie künftig arbeiten werden. Wie ist die Tätigkeit aufgebaut? Welche Aufgaben kommen auf einen zu? Ist die Aufgabe abwechslungsreich und durch Teamarbeit geprägt? Dabei ist es wichtig, zu verstehen, dass ein und dieselbe Tätigkeit auf unterschiedliche Weise dargestellt werden kann. Wie hebt sich die Arbeit in einem kleinen, familiären Betrieb von derjenigen in einem Filialisten mit mehr als siebzig Standorten ab?

3. Mitarbeiter in die Stellenanzeigen einbinden

Für Bewerber ist es ein Blickfang, wenn sich Mitarbeiter in Stellenanzeigen zu Wort melden. Schließlich überzeugt nichts mehr, als die ehrliche Meinung bestehender Mitarbeiter. Mittels kurzer Videos oder Zitate bestehenden Personals lässt sich ein authentischer Einblick in das künftige Arbeitsumfeld geben, der Neugier weckt, mehr über den Betrieb zu erfahren. Wichtig dabei ist es, realistisch und ehrlich zu bleiben: Denn tritt ein Bewerber eine neue Stelle mit überzogenen Erwartungen an, die letztlich nicht erfüllt werden, kündigt dieser womöglich bereits nach kurzer Zeit wieder.

4. Wechselmotivation kennen

Warum möchte ein potenzieller Mitarbeiter sein aktuelles Arbeitsverhältnis aufgeben, um in Zukunft in einem anderen Unternehmen anzufangen? Für Betriebe ist es entscheidend, die Antwort auf diese Frage nicht nur zu kennen, sondern auch konkret darauf einzugehen. Schließlich ist das Motiv des Bewerbers maßgeblich dafür, ob der Mitarbeiter möglicherweise nur drei bis sechs Monate bleibt oder ob er tatsächlich Interesse an seinem neuen Arbeitsplatz hat und dauerhaft in das Team eingebunden werden kann.

5. Die Bewerber überzeugen

Nachdem das Bewerbermotiv bekannt ist, kann der neue Arbeitgeber darauf aufbauend Verbesserungen bieten. Hierzu zählen beispielsweise bessere Arbeitsbedingungen durch neuere Maschinen, Kassensysteme und moderne Filialen. Ferner bieten effektive Schulungssysteme auch fachfremden Interessierten einen Anreiz, über einen Jobwechsel nachzudenken. Insbesondere sollte die Präsentation der eigenen Vorteile wie eine familiäre Struktur in einem Vorstellungsgespräch zur Sprache kommen.

Sind Sie Inhaber einer Bäckerei, Fleischerei oder eines Unternehmens im Lebensmitteleinzelhandel und wünschen sich Personal auf Knopfdruck? Dann melden Sie sich jetzt bei Justin Kießig und Fabio Weitz (https://personalaufknopfdruck.de/) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
KW Media GmbH
Vertreten durch:
Fabio Weitz & Justin Kießig

Generated Homepage


E-Mail: [email protected]
Original-Content von: KW Media GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel