2.9 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 20. Juni 2024

BPOLD-B: Bundespolizei nimmt Mann nach Bedrohung im RE 1 mit Messer fest

Top Neuigkeiten

Berlin – Charlottenburg (ots) –

Die Bundespolizei nahm am Dienstag einen Mann vorläufig fest, der einen Reisenden mit einem Messer im Regionalexpress 1 bedrohte.

Gegen 14 Uhr sprach ein Reisender in einem Regionalexpress auf der Strecke zwischen den Bahnhöfen Berlin-Wannsee und Berlin-Zoologischer Garten einen Mann an, der mit seinem Handy lautstark Musik gehört haben soll. Als dieser auch nach mehrmaliger Aufforderung, die Musik leiser zu stellen, nicht reagierte, nahm der 26-jährige deutsche Staatsangehörige das Handy des Mannes, stellte die Musik ab und gab das Handy zurück. Dieser soll daraufhin ein Küchenmesser mit einer Klingenlänge von 12,5 Zentimetern hervorgeholt, sichtbar auf seinen Schoß gelegt und den Mann bedroht haben.

Alarmierte Kräfte der Bundespolizei nahmen den Mann am Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten vorläufig fest, stellten das Messer sicher und leiteten Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung gegen den 41-jährigen Deutschen ein. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,47 Promille Atemalkoholkonzentration. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der Mann auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Berlin-Hauptbahnhof
Europaplatz 1
10557 Berlin
Tel. +49 (0) 30 2062293 – 17
E-Mail.: [email protected]
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel