2.9 C
Frankfurt (Oder)
Samstag, 25. Mai 2024

BPOLD-B: Unbekannter bewirft S-Bahn und verletzt Triebfahrzeugführerin – die Bundespolizei sucht nach Zeugen

Top Neuigkeiten

Berlin – Marzahn-Hellersdorf (ots) –

Donnerstagabend bewarf eine unbekannte Person eine fahrende S-Bahn mit einem Stein. Eine Mitarbeiterin der S-Bahn Berlin GmbH verletzte sich dabei leicht.

Gegen 21:50 Uhr informierte die Notfallleitstelle der S-Bahn Berlin GmbH die Bundespolizei, dass eine unbekannte Person einen Stein von der Lichtenberger Brücke auf eine fahrende Bahn der Linie S 7 geworfen haben soll. Der Stein beschädigte die Frontscheibe so massiv, dass die Triebfahrzeugführerin durch Glassplitter an der Hand Verletzungen davontrug. Sie leitete eine Schnellbremsung ein und fuhr danach bis in den S-Bahnhof Poelchaustraße ein. Die durch alarmierte Einsatzkräfte eingeleitete Fahndung nach dem Steinwerfer blieb erfolglos.

Die Bundespolizei ermittelt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie der gefährlichen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Die Triebfahrzeugführerin erlitt einen Schock und brach ihren Dienst ab. Eine medizinische Versorgung lehnte sie ab.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur beobachteten Tat oder zur Identität mutmaßlich beteiligter Personen machen können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden.
Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Warnhinweis der Bundespolizei:

Auf Bahnanlagen gefährden gerade Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene immer wieder sich und andere vor allem durch leichtsinniges und fahrlässiges Verhalten. Das Auflegen von Hindernissen oder Bewerfen von Zügen sind keinesfalls „dumme-Jungen-Streiche“, sondern gefährlich sowie strafbar!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof
Am Ostbahnhof
10243 Berlin
Tel. +49 (0) 30 2936188-103
Mobil: +49 (0) 175 90 22 405
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel