2.9 C
Frankfurt (Oder)
Samstag, 25. Mai 2024

BPOLD-B: Zeugen gesucht: Regionalexpress mit Steinen beworfen

Top Neuigkeiten

Eberswalde (Barnim) (ots) –

Am Mittwochmorgen bewarfen unbekannte Personen den RE 3 kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Eberswalde mit Steinen.

Gegen 4:45 Uhr informierte die Einsatzleitstelle der Deutsche Bahn AG die Bundespolizei, dass ein Zug auf der Bahnstrecke zwischen Angermünde und Eberswalde mit Steinen beworfen wurde. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um ca. 30 x 30 cm große Granitsteine, die von einer Kanalunterführung geworfen wurden. Das Dach des Triebwagens und ein Fenster des Personenwaggons sind erheblich beschädigt worden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Bundespolizei sicherte Beweise und leitete Strafverfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur beobachteten Tat oder zur Identität des mutmaßlichen Täters machen können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Angermünde unter der Rufnummer 03331 / 26070 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Angermünde
Südring 9
16278 Angermünde
Tel. +49 (0) 3331 2607 – 150
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel