2.9 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 30. Mai 2024

Calvin Klein Parodie wird zum internationalen Mega-Erfolg: Die Brauerei BRLO zieht blank und gibt Berliner Antwort auf Jeremy Allen White

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Die Berliner Brauerei BRLO erzielt aktuell mit ihrer Parodie der neuen Calvin Klein Kampagne international einen unerwarteten, spektakulären Erfolg. Medien aus über 14 Ländern wie The Drum (https://www.thedrum.com/news/2024/01/25/berlin-beer-brand-spoofs-viral-jeremy-allen-white-ck-ad-make-it-more-relatable), AdAge (https://adage.com/creativity/work/german-brewer-brlo-delivers-late-great-jeremy-allen-white-calvin-klein-spoof/2538751), The Drinks Business (https://www.thedrinksbusiness.com/2024/01/german-brewer-parodies-the-bear-stars-calvin-klein-ad/) und El Universal (https://www.eluniversal.com.mx/tendencias/marca-de-cerveza-alemana-parodia-anuncio-de-calvin-klein-de-jeremy-allen-white-video/) berichten, im Social Web geht der Spot ebenfalls durch die Decke und erreichte in kürzester Zeit hunderttausende Klicks auf YouTube, Instagram und Co. BRLO hatte unlängst den Anfang Januar erschienenen Überraschungs-Hit von Calvin Klein mit Serien-Star Jeremy Allen White, bekannt aus Shameless, The Bear und The Iron Claw, persifliert und auf authentische Berliner Art in nur wenigen Tagen für viel Augenzwinkern gesorgt. So treffen kantige Hauptstadt-Attitüde auf glossy Fashion-Bilder und zeigen in der humoristischen Gegenüberstellung (https://www.youtube.com/watch?v=Cy0NpQvQid0), dass es am Ende doch nur um eins geht: sich wohlzufühlen im eigenen Körper, NAKED wie man(n) ist.

Schon seit den 90er Jahren weiß Calvin Klein mit Stars und Sternchen seine Unterwäsche und Shirts gekonnt in Szene zu setzen. 2024 startete die Marke mit dem beliebten Schauspieler Jeremy Allen White in der „kleinen Weißen“ über den Dächern New York Citys – und landete mit der Einfachheit und Ironie des Spots einen absoluten Überraschungs-Hit. Die kleine, bis dato international eher unbekannte Brauerei BRLO konterte und bricht mit den Schönheitsidealen der Werbewelt. Ganz in Klein’scher Ästhetik aber mit noch mehr Überraschung, noch mehr Nacktheit und einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein (für alle Körper) lieferten die Berliner einen Spot, der nicht nur das Original mit ganz viel Augenzwinkern kommentiert, sondern auch den Zeitgeist des „Normalseins“ aufgreift.

In der international gefeierten Parodie wandern nicht gefühlt zwei Prozent Körperfett in unerreichbarer Perfektion über die Dächer des großen Apfels, sondern ein authentischer Charakter – mit Ausstrahlung, Haut und viel, viel Haar – in Berliner Kulisse. „Dass wir in so kurzer Zeit einen derartigen Erfolg feiern dürfen, ist absolut unglaublich und macht mich sehr, sehr stolz“, sagt Katharina Kurz, Gründerin von BRLO. Ein bisschen weicht der BRLO-Spot dann aber doch vom Original ab. „In unserer Antwort auf ‚Jeremy in Boxer Briefs‘ darf unser Model am Ende noch unser alkoholfreies Bier NAKED genießen – vor der schönsten Kulisse, die wir uns vorstellen können: Berlin“, sagt Kurz. Im Gegensatz zum High-Fashion-Original liegt der Fokus daher auch nicht auf dem Schlüpfer – dessen hat sich das Berliner Model ohnehin entledigt – sondern auf dem Genussmoment mit NAKED. Immerhin bedeckt besagtes Bier das „Double“ dann aber noch so weit, dass die FSK nicht auf den Plan gerufen und trotzdem die „Berlin Attitude“ vermittelt wird.

Let’s get NAKED – BRLO steht für echten Genuss

NAKED sorgt im Video nicht nur für nackte Tatsachen, sondern vermittelt auch eine Erkenntnis der Parodie: Ein echtes Bier kann, ja darf auch ohne Alkohol sein, genauso wie ein Körper sein darf, wie er ist, egal welchen Geschlechts, welcher Farbe, welcher Größe, welcher Form – denn sie sind alle schön! BRLO vermittelt hier wie in all seinen Produkten die Berliner Attitüde, die eben jeder*m erlaubt, zu sein, wie er*sie ist. Und trotzdem: „Sex sells“, das hat BRLO verstanden. Aber „Sexy“ ist so viel mehr als nur schön, und NAKED ist so viel mehr als nur Bier. NAKED kann man immer trinken – morgens, mittags, abends. In der Fastenzeit und im Office Meeting. Auf roten Sofas und in der Bahn. Überall und immer eben, denn Hopfen kombiniert mit Malz- und Honignoten gibt diesem Bier den vollen Geschmack, der wahren Genuss ausmacht.

Das Video gibt es hier. (https://www.youtube.com/watch?v=Cy0NpQvQid0)

Bildmaterial gibt es hier. Bild-Credits: Phil Pham. (https://cloud.achtung.de/s/6dPyte4zH8tsDiE)

Über BRLO

BRLO ist der alt-slawische Ursprung des Namens Berlin und was Ende 2014 als verrückte Idee unter zwei Studienfreund*innen und einem jungen Braumeister begann, ist mittlerweile ein schnell wachsendes Berliner Brauerei- und Gastronomie-Unternehmen. Jedes Jahr brauen wir mit viel Kreativität und Leidenschaft viele verschiedene Biersorten und lassen uns dabei von deutschen Klassikern genauso inspirieren wie von ausländischen Bierstilen. BRLO steht für Vielfalt, auch jenseits des Braukessels, und klare Haltung – denn Bier ist für alle da.

In Berlin findet man uns derzeit in vier Bezirken: dem BRLO BRWHOUSE am Gleisdreieck, im BRLO CHICKEN & BEER in der 6. Etage des KaDeWe, im KASCHK in Mitte und in unserem neuen BRLO Gastropub in Charlottenburg.

Unsere Biere, Cider und Fassbrause haben mittlerweile aber auch weit über Berlin und unsere eigenen Gastronomien hinaus viele Fans gefunden. BRLO steht bei ausgewählten Restaurants, Bars und Kneipen auf der Karte und ist im gut sortierten Einzelhandel erhältlich. Und wir gehen noch weiter: Mittlerweile exportieren wir in über 15 Länder – und es ist noch lange nicht Schluss! Mehr Informationen gibt es auf www.brlo.de

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Achtung! Mary GmbH, Rebecca Brand, Senior Account Manager
Straßenbahnring 3, 20251 Hamburg
Tel.: +49 (0) 151 51749050
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: BRLO, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel