2.9 C
Frankfurt (Oder)
Samstag, 25. Mai 2024

Ingenieurmangel in Deutschland – Experte verrät, wie mittelständische Unternehmen dennoch qualifizierte Fachkräfte finden

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Der Ingenieurmangel in Deutschland spitzt sich drastisch zu. In der Folge kommen nicht nur immer mehr Bauprojekte, sondern auch die Energiewende und die Digitalisierung zum Erliegen. Der demografische Wandel verschärft das Problem zusätzlich. Dabei stellt der Fachkräftemangel vor allem für mittelständische Unternehmen eine ernstzunehmende Herausforderung dar, die sich folglich mit der Aufgabe konfrontiert sehen, um qualifizierte Fachkräfte werben zu müssen. Die Lage ist prekär: Im Konkurrenzkampf mit großen Konzernen, die oft attraktive Gehaltspakete und Karrierechancen bieten können, scheinen mittelständische Unternehmen kaum mithalten zu können. Wie es ihnen dennoch gelingt, geeignete Talente zu finden, verrät der folgende Beitrag.

1. Das eigene Mindset ändern

In der heutigen Arbeitswelt müssen Unternehmen akzeptieren, dass sich der Arbeitsmarkt grundlegend verändert hat. Potenzielle Arbeitnehmer sind heutzutage in einer deutlich besseren Verhandlungsposition. Dennoch warten viele Entscheidungsträger noch immer darauf, dass sich die Situation wieder normalisiert, obwohl keine Anzeichen dafür vorhanden sind. Es ist wichtig, sich dieser Realität anzupassen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Sie sollten die Grundlage für geeignete Mitarbeitergewinnungsstrategien bilden – und zwar nicht nur in der Interview- und Onboarding-Kultur, sondern auch in der allgemeinen Unternehmenskultur.

2. Die Sichtbarkeit erhöhen

Unternehmen sollten im Sinne des Multilevel-Sourcings verschiedene Kanäle wie Facebook, Google Ads und Instagram nutzen, um ihre Sichtbarkeit bei potenziellen Arbeitnehmern zu erhöhen. Eine kontinuierliche Präsenz mit hochwertigen Inhalten kann dabei helfen, Fachexpertise zu vermitteln und potenzielle Kandidaten anzusprechen. Es ist entscheidend, fortlaufend an der Online- und Medienpräsenz zu arbeiten, um in der heutigen digitalen Welt sichtbar zu bleiben. Ein erfahrener Experte kann dabei helfen, eine professionelle Medienpräsenz aufzubauen, um die öffentliche Wahrnehmung zu steigern.

3. Spezialisierte Personalberater finden

Besonders für anspruchsvolle Positionen, die einen großen Erfahrungsschatz erfordern, sind klassische Wege wie Ausschreibungen oder Zeitungsannoncen oft nicht länger ausreichend. In solchen Fällen ist die Zusammenarbeit mit spezialisierten Personalberatern oder Headhuntern unerlässlich, um qualifizierte Fachkräfte zu finden und zu gewinnen, die oft bereits in festen Anstellungen sind. Diese Experten verfügen über das nötige Gespür, um erfolgreich die richtigen Kandidaten einzustellen. Wichtig ist, dass Unternehmen gezielt nach erfahrenen Partnern suchen, die nicht nur ihre Branche genau verstehen, sondern auch die Anforderungen der offenen Positionen kennen.

4. Den Außenauftritt stärken

Ein zeitgemäßer Außenauftritt ist für Unternehmen heutzutage unerlässlich, um langfristig als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Unternehmen müssen aus der Perspektive potenzieller Mitarbeiter betrachten, wie sie von außen wahrgenommen werden, um sicherzustellen, dass ihre Onlinepräsenz zeitgemäß und ansprechend ist. Gemeint ist damit nicht nur die Gestaltung der Webseite, sondern auch die Präsenz in den sozialen Medien und auf anderen digitalen Plattformen. Unternehmen sollten aktiv daran arbeiten, ihre Sichtbarkeit zu verbessern, um potenzielle Kandidaten auf sich aufmerksam zu machen.

5. Eine attraktive Arbeitgebermarke aufbauen

Doch selbst wenn es Unternehmen gelingt, potenzielle Arbeitnehmer auf sich aufmerksam zu machen, scheitert die Mitarbeitergewinnung am Ende oft daran, dass die Alleinstellungsmerkmale fehlen. Um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden, müssen Unternehmen daher eine einzigartige Arbeitgebermarke entwickeln. Bunte Obstkörbe und kostenfreier Kaffee sind out – stattdessen sind attraktive Benefits gefragt, die qualifizierten Fachkräften wirklich einen Mehrwert bieten. Dazu gehören zum Beispiel eine positive Arbeitsumgebung oder verschiedene berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Unternehmen sollten sich als modern, innovativ und mitarbeiterorientiert präsentieren, um potenzielle Talente zu gewinnen und zu binden. Dabei sollten sie eine klare Vorstellung davon haben, was genau sie als Arbeitgeber auszeichnet. Ein externer Partner kann dabei helfen, eine professionelle Strategie zur Entwicklung einer einzigartigen Arbeitgebermarke zu erarbeiten.

Über Bashé Gast:

Der Fachkräftemangel geht an kaum einem Unternehmen spurlos vorüber. Großer Bedarf besteht in vielen Firmen vor allem im Ingenieur- und kaufmännischen Bereich. Dabei ist es von größter Bedeutung, ein starkes Team aufzubauen – schließlich ist ein Betrieb nur so gut wie seine Mitarbeiter. Bashé Gast kennt das Problem und weiß, dass es einen anderen, wesentlich aktiveren Ansatz braucht, um wichtige Schlüsselpositionen zu besetzen. Mit seinem Team der Stammgast Personal GmbH unterstützt er mittelständische Unternehmen dabei, offene Stellen schnell zu besetzen und die Mitarbeiter lange an den Arbeitgeber zu binden. Weitere Informationen unter: https://stammgast-personal.de/.

Pressekontakt:
Stammgast Personal GmbH
Bashé Gast
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://stammgast-personal.de/

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel