2.9 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 18. April 2024

Mehr Verkäufe durch die richtige Verkaufsbotschaft – Star-Copywriter Philipp Follmer gibt 5 Tipps

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Spannende Chancen, unverzichtbare Gewinnaussichten und eine entscheidende Hürde: Zwar wissen die meisten Unternehmer, dass überzeugende Inhalte im Onlinemarketing unabdingbar sind – wie sie aussehen müssen, ist dagegen nur den wenigsten von ihnen klar. Woran scheitert es also grundsätzlich und wie lassen sich überzeugende Verkaufsbotschaften wirklich kreieren?

Onlinemarketing gewinnt weiterhin rasch an Bedeutung, wenn es darum geht, neue Interessenten zu akquirieren und die Beziehung zu bestehenden Kunden zu festigen. So ermöglichen es moderne Technologien Unternehmen jeder Größe, ihre Zielgruppe durch den Einsatz von Webseiten, Social-Media-Kanälen und anderen Online-Plattformen direkt, zielgerichtet und persönlich für sich zu begeistern. Wie das zuverlässig gelingt und wie sich das volle Potenzial entsprechender Maßnahmen entfalten lässt, wissen allerdings nur die wenigsten Menschen. „Ohne fundierte Analyse und passgenaue Zielgruppenansprache kann man in diesem stetig wachsenden Wettbewerb schlichtweg nicht mehr herausstechen. Wer hierfür keine Lösung findet, verpasst nicht nur wertvolle Umsatzchancen – vielmehr hemmen Unternehmen ihr Wachstum dadurch enorm und gefährden auf lange Sicht ihre Existenz“, warnt Philipp Follmer von der Freedom Writer Academy.

„Wer den Kern seines Unternehmens, seines Angebots und seiner Besonderheiten hingegen in Worte fassen kann, die bei seiner Zielgruppe den nötigen Anklang finden und sie auf jeder Ebene begeistern, erregt nicht nur ihr Interesse. Denn vor allem vereinfachen Unternehmer auf diese Weise den gesamten Prozess der Kundengewinnung – und sichern sich auf Dauer steigende Umsätze“, fügt der Werbetexter hinzu. Als einer der gefragtesten Copywriter Deutschlands konnte Philipp Follmer unter dieser Prämisse bereits hunderten Unternehmern dabei helfen, all ihren Content zu optimieren, die verkaufsrelevanten Aspekte ihrer Botschaften besser zu verstehen und auf diese Weise sowohl ihre Kundengewinnung als auch ihr Wachstum nachhaltig anzukurbeln. Hier verrät er, welche fünf Erfolgsgeheimnisse dabei unerlässlich waren.

1. Die tieferliegenden Wünsche der Kunden erkennen

Für die Entwicklung wirkungsvoller Marketingkonzepte ist es entscheidend, dass Unternehmen die eigentlichen Wünsche ihrer Zielgruppe begreifen. Betrachten wir als Beispiel den Automobilverkauf: Hierbei suchen Käufer oft nicht allein nach technischer Leistungsfähigkeit, sondern nach dem Mehrwert und den Emotionen, die das Fahrzeug vermittelt. Dies kann die Anerkennung durch andere, das Empfinden von Freiheit, den Wunsch nach sozialem Aufstieg oder den Eindruck, den man bei Geschäftspartnern hinterlässt, umfassen. Daher ist es von großer Bedeutung, dass Marketingstrategien genau diese spezifischen Bedürfnisse adressieren.

2. In der Sprache der Zielgruppe kommunizieren

Die Auswahl der Worte, mit denen Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen umschreiben, spielt eine zentrale Rolle. Sie sind entscheidend, um die Vorzüge des Angebots zu betonen und Interessenten zum Handeln zu bewegen. Die Herausforderung liegt also darin, den Kommunikationsstil an unterschiedliche Zielgruppen anzupassen. Ein Kosmetikset beispielsweise muss je nachdem, ob es an Teenager oder Frauen in den Vierzigern gerichtet ist, unterschiedlich beworben werden. Eine zielgruppengerechte Sprachwahl gewährleistet, dass sich die angesprochenen Personen verstanden und abgeholt fühlen.

3. Bedenken der Kunden wahrnehmen und thematisieren

Die emotionalen Aspekte einer Kaufentscheidung sind nicht zu unterschätzen. Es ist somit ausschlaggebend, dass Unternehmen Vorbehalte und Zweifel ihrer Kunden identifizieren und ansprechen. Besonders in deutschsprachigen Ländern agieren Verbraucher im Onlinehandel noch eher zurückhaltend und skeptisch. Im Onlinemarketing ist es daher essenziell, jegliche Unsicherheiten unverzüglich zu klären.

4. Meta-Branding als Teil der Kommunikationsstrategie

Darüber hinaus ist es für Unternehmen ratsam, Inhalte, die zwar über das eigene Produkt oder die Dienstleistung hinausgehen, jedoch für die Zielgruppe von Interesse sind, in ihre Kommunikationsstrategie zu integrieren. Im Sinne dieses sogenannten Meta-Brandings werden Werte und Interessen der Zielgruppe in die Marketingstrategie einbezogen – beispielsweise Spiritualität oder Persönlichkeitsentwicklung. Aber auch die Erwähnung anderer Marken, die für die Zielgruppe attraktiv sind, kann sich in diesem Kontext durchaus auszahlen.

5. Die Furcht vor zu starker Präsenz überwinden

Zahlreiche Unternehmen zögern, ihre Kommunikationsaktivitäten zu intensivieren – schlicht aus Angst, potenzielle Kunden abzuschrecken. Vielmehr sollte der Fokus auf qualitativ hochwertigem Content statt auf weniger Marketing liegen. Effektive Werbung stört schließlich keineswegs, sondern hat das Potenzial, neue Zielgruppen zu erreichen und ein breiteres Publikum für sich zu gewinnen.

Sie wollen lernen, wie Sie Ihre Zielgruppe durch überzeugende Verkaufsbotschaften für sich gewinnen und Ihren Umsatz dadurch maximieren? Dann melden Sie sich jetzt bei Philipp Follmer (https://www.freedom-writer.de/) und lassen Sie sich ausführlich beraten!

Pressekontakt:
Philipp S. Follmer Copywriting
Philipp Follmer
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://philippfollmer.de/

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel