2.9 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 20. Juni 2024

Stadion-Ranking: Deutschlands beliebteste Fußballstadien liegen in Dortmund, Dresden und Berlin

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

– 64 Stadien im Vergleich: Testberichte.de hat eine halbe Million Online-Bewertungen ausgewertet
– Top 3: Signal Iduna Park, Rudolf-Harbig-Stadion und Alte Försterei
– Nicht alle 10 EM-Stadien sind beliebt

Sind die zehn Spielstätten der EM auch die beliebtesten Stadien in Deutschland? Um das herauszufinden, hat das Vergleichsportal Testberichte.de rund eine halbe Million Online-Bewertungen zu 64 Stadien ausgewertet. Das Ergebnis ist Deutschlands umfangreichstes Stadion-Ranking (https://www.testberichte.de/tb/stadion-ranking-2024.html).

Die Top 3: Signal Iduna Park, Rudolf-Harbig-Stadion und Stadion An der Alten Försterei

Der Signal-Iduna-Park in Dortmund bleibt an der Spitze des Stadion-Rankings, wie schon bei der letzten Erhebung 2021 (https://www.testberichte.de/tb/stadion-ranking-2021.html). Laut Bewertungen ist es „das schönste Stadion der Welt“, dass jeder Fußballfan mal gesehen haben muss. Die Stimmung bei den Spielen sei atemberaubend. Auch die dahinter liegenden Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden und Alte Försterei in Berlin konnten ihre Plätze auf dem Treppchen behaupten. In Dresden loben Besucher die Stimmung, die erstligareif sei und die fantastischen Fans, die ihrer Mannschaft immer Rückhalt geben. Fans und Besucher der Alten Försterei schätzen vor allem die Tradition des schönen, kleinen Stadions und den großen Zusammenhalt der Fans. Alle drei Stadien wurden von den Zuschauern durchschnittlich mit 4,7 Sternen (von möglichen fünf) bewertet – das schaffte sonst kein anderes Stadion.

Schlusslichter liegen in Sandhausen, Wiesbaden und Ingolstadt

Auf dem letzten Platz liegt das GP Stadion am Hardtwald in Sandhausen. Es kommt ebenso wie der Vorletzte, die Brita-Arena in Wiesbaden, auf lediglich 3,9 Sterne. Besucher und Fans des Sandhausener Stadions mögen zwar das kleine Stadion mit familiärer Atmosphäre, sind aber unzufrieden mit der Qualität des Caterings und der mangelnden Professionalität des Servicepersonals. In Wiesbaden kritisieren Besucher der Arena häufig die schlechten Zugangswege im Gästebereich, die ungepflastert und bei Regen schlammig sind. Der Audi Sportpark in Ingolstadt wird mit immerhin 4,1 Sternen drittletzter. Er wird von Besuchern als 08/15 Stadion mit geringen Zuschauerzahlen beschrieben.

Nicht alle EM-Spielstätten sind beliebt

Unter den Top 3 ist nur ein Ort, an dem EM-Spiele stattfinden werden: Im Signal-Iduna-Park Dortmund („BVB Stadion Dortmund“, wie es während der EM heißen wird) werden sechs Spiele ausgetragen, darunter ein Halbfinale. Das andere Halbfinale findet in der Allianz Arena (während der EM „München Fußball Arena“) statt, die es im Ranking auf Platz 4 geschafft hat. Dort wird neben vier weiteren Spielen auch das Eröffnungsspiel Deutschland gegen Schottland am 14. Juni angepfiffen.

Das Finale steigt am 14. Juli im Olympiastadion Berlin, das es allerdings nur auf Platz 13 im Ranking geschafft hat. Direkt dahinter folgen auf den Plätzen 14 bis 18 mit der Veltins Arena („Arena AufSchalke“), dem Deutsche Bank Park („Frankfurt Arena“), dem „Volksparkstadion Hamburg“, dem RheinEnergieStadion („Köln Stadion“) und der MHP Arena („Stuttgart Arena“) weitere EM-Spielstätten. Am wenigsten beliebt unter den EM-Stadien 2024 sind die Merkur Spiel-Arena („Düsseldorf Arena“) auf Platz 39 im Ranking und die Red Bull Arena („Leipzig Stadion“) auf Platz 57 von insgesamt 64 Stadien.

In der Hälfte der zehn EM-Stadien wird normalerweise Zweitliga-Fußball gespielt

Auffällig ist: In fünf EM-Stadien ist im Alltag Zweitliga-Fußball zuhause: Das betrifft das Olympiastadion in Berlin, die Veltins-Arena in Gelsenkirchen, das Volksparkstadion in Hamburg, die MERKUR Spiel-Arena und das RheinEnergie Stadion (mit Blick auf die kommende Saison).

Informationen zur Auswertung von Testberichte.de

Untersucht wurden alle Fußballstadien der ersten, zweiten und dritten Liga der Männer sowie der ersten Bundesliga der Frauen der abgelaufenen Saison 2023/24. Grundlage der Auswertungen waren alle verfügbaren Google-Rezensionen zu Stadien mit mindestens 100 Bewertungen. Bei gleichem Bewertungsschnitt wurde nach der Anzahl der Bewertungen gewichtet – je mehr, desto besser. Wurden zwei oder mehr Google-Einträge zum selben Stadion gefunden, wurde das Profil mit den meisten Bewertungen als Grundlage genommen.

In vier Stadien sind je zwei Mannschaften beheimatet: Im Max-Morlock-Stadion spielen sowohl die Frauen als auch die Männer (2. Liga) des 1. FC Nürnberg, im Dreisamstadion spielen die Frauen (1. Liga) und Männer (2. Mannschaft, 3. Liga) des SC Freiburg und in der Schauinsland-Reisen-Arena spielen die Frauen (1. Liga) und die Männer (3. Liga) des MSV Duisburg. Im Stadion an der Hafenstraße spielen die Frauen der SGS Essen (1. Liga) und die Männer von Rotweiß Essen (3. Liga). So ergibt sich bei insgesamt 68 Profimannschaften der Frauen und Männer eine Gesamtzahl von 64 Spielstätten.

Quellen: Google-Rezensionen (https://www.google.de/maps/search/stadien/) der Stadien, UEFA (https://de.uefa.com/euro2024/news/0259-0e7a5d34721c-1967ef446646-1000–uefa-euro-2024-alle-informationen-zur-em-in-deutschland/) und weitere Internetrecherchen. Tag der Datenerhebung: 24.05.2024.

Umgang mit Fehlern im Ranking

Wenn wir trotz unserer gründlichen Recherche einen Fehler gemacht haben, bitten wir um einen Hinweis an [email protected]. Wir werden das Ranking dann umgehend anpassen.

Das Stadion-Ranking 2024

Wo im Ranking ist mein Lieblingsstadion? Hier geht es zum gesamten Ranking: www.testberichte.de/link/stadien2024

Über Testberichte.de

Testberichte.de ist Deutschlands größtes unabhängiges Vergleichsportal für informierte Kaufentscheidungen. Das Angebot macht Produkte vergleichbar, indem es Testergebnisse aus 500 deutschsprachigen Magazinen, Meinungen aus Online-Rezensionen und technische Daten aufbereitet und in leicht verständlicher Form zur Verfügung stellt – mithilfe von Durchschnittsnoten, Bestenlisten und Rankings. Testberichte.de wurde im Jahr 2000 gegründet und wird seit 2003 von der Producto GmbH betrieben. Das Unternehmen aus Berlin beschäftigt rund 60 Menschen. Mehr Informationen: www.testberichte.de/presse/

Pressekontakt:
Testberichte.de
Niels Genzmer
+49 30 91 207 – 124
[email protected]
www.testberichte.dePIABO PR GmbH
Doreen Görisch
[email protected]
www.piabo.net
Original-Content von: Testberichte.de, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel