2.9 C
Frankfurt (Oder)
Dienstag, 5. März 2024

BPOLD 11: Führungswechsel bei der Fliegerstaffel Blumberg

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Polizeidirektor Timm Paulsen wird neuer Leiter der Bundespolizei-Fliegerstaffel Blumberg. Im Beisein von Präsident Olaf Lindner und seinen Führungskräften fand am heutigen Tag in der Bundespolizei-Fliegerstaffel Blumberg im kleinen Rahmen ein Festakt anlässlich der offiziellen Aufgabenübertragung an den neuen Staffelführer statt.

In Frankfurt/Main geboren und jetzt fest mit der Region Brandenburg verbunden, hat der 51-jährige bereits verschiedene Funktionen seit 2001 im Flugdienst der Bundespolizei absolviert. In seinen bisherigen Funktionen, unter anderem als stellvertretender Staffelführer in Blumberg, als stellvertretender Flugbereichsleiter und als Leiter des Bereiches Qualität und Sicherheit in Sankt Augustin hat er zuvor mehrfach unter Beweis gestellt, dass er den heutigen Anforderungen, die eine Staffelführung mit sich bringt, gewachsen ist.

Gemeinsam mit seinem neuen Stellvertreter, Polizeirat Oliver Przybilski, der ebenfalls über einen großen Erfahrungsschatz im Flugdienst verfügt, können sie reibungslos die Führung von ihrem Vorgänger, Polizeidirektor Klaus-Jürgen Jess, der die Staffel seit 2005 leitete übernehmen.

Timm Paulsen freut sich auf die neuen Herausforderungen und dankte für das in ihn gesetzte Vertrauen. In Zeiten des Fachkräftemangels ist es der neuen Führung besonders wichtig, die Be-dürfnisse und das Wohlbefinden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu berücksichtigen. Indem sie in den Mittelpunkt allen Handelns gestellt werden, können sie motiviert und engagiert bleiben, sagte Timm Paulsen.

Präsident Lindner würdigte die bisherige Arbeit von Timm Paulsen und Oliver Przybilski. Er sagte in diesem Zusammenhang „Ich freue mich, mit Ihnen gemeinsam die Zukunft des Flugdienstes und aller weiteren Spezialkräfte der Bundespolizeidirektion 11, geeint, vertrauensvoll und erfolgreich zu gestalten.“ und wünschte ihnen viel Erfolg in den neuen Führungsverantwortlichkeiten.

Hintergrund:

Die Bundespolizei-Fliegergruppe der Bundespolizeidirektion 11 hat ihren Sitz in Sankt Augustin bei Bonn. Ihr nachgeordnet sind der Luftfahrtbetrieb, der Instandhaltungsbetrieb, die Luftfahrerschule für den Polizeidienst und die vier Bundespolizei-Fliegerstaffeln (BPOLFLS) in Oberschleißheim bei München, Fuldatal bei Kassel, Blumberg bei Berlin und Fuhlendorf bei Hamburg.

Die Fliegergruppe ist Servicedienstleister für die Behörden und Dienststellen der Bundespolizei, sonstiger Bundes- und Landesbehörden mit Sicherheitsaufgaben sowie für internationale Behörden und Organisationen, u.a. für die Europäische Grenzschutzagentur FRONTEX.

Sie betreibt derzeit 94 Hubschrauber verschiedener Gewichtsklassen und ist damit nach der Lufthansa der zweitgrößte Betreiber ziviler Luftfahrzeuge in Deutschland sowie eine der größten polizeilichen Flugdienstorganisationen der Welt.

Der operative Flugbetrieb wird zur Unterstützung der Tagesaufgaben der Bundespolizei, insbesondere der Grenz-, Bahn- und Seeüberwachung, herangezogen.

Die regelmäßige Bereitstellung von Lufttransportkapazitäten für bundespolizeiliche Eingreifkräfte an den Wochenenden ist einer der Einsatzschwerpunkte des Flugdienstes der Bundespolizei. Diese Hubschrauber stehen auch für alle kurzfristigen polizeilichen Lagen und für Einsätze im Rahmen der Not- und Katastrophenhilfe zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion 11
Christian Marx
Telefon: +49 30 417074-9210
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Bundespolizeidirektion 11, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel