2.9 C
Frankfurt (Oder)
Dienstag, 5. März 2024

Finanz- und Rechnungswesen: Das sind die Trends 2024

Top Neuigkeiten

Frankfurt (ots) –

Die Digitale Transformation bringt viele weitreichende Veränderungen mit sich. Wie diese Technologie und welche neuen Themen im kommenden Jahr das Finanz- und Rechnungswesen prägen werden, weiß Ralph Weiss, Geo VP DACH von BlackLine.

1. Der CFO wird zum Brückenbauer

Der CFO wird weiterhin der strategische Partner des CEOs sein und die finanziellen Aktivitäten des Unternehmens leiten. Zugleich wird er immer intensiver in das operative Geschäft eingebunden sein und die strategische Kluft zwischen Finanzen und Business überbrücken.

2. Mehr Möglichkeiten durch Finanzanalysen

Die Finanz- und Buchhaltungsteams sind inzwischen mit den neuen Daten-, Analyse- und KI-Technologien vertraut und werden einen noch weitreichenderen Einblick in die verschiedenen Unternehmensbereiche gewinnen, beispielsweise Vertrieb, Marketing, HR, Customer Success und IT. Das hilft Störungen zu vermeiden und Chancen zu nutzen.

3. Über Finance und Accounting hinausgedacht

Die Kompetenzen im Finanz- und Rechnungswesen werden sich weiter von der reinen Buchhaltung hin zu umfassender Business Intelligence und technischem Enablement verlagern. Dadurch werden die Accounting-Teams in die Lage versetzt, Finanzinformationen in Echtzeit mit der Geschäftsstrategie abzustimmen.

4. Digitalisierung maximiert Analysemöglichkeiten

Da das Finanz- und Rechnungswesen zunehmend über technologische Fähigkeiten und multifunktionales Wissen und Know-how verfügt, wird es zu einer durchgehend digitalen Unternehmensfunktion. Die Mitarbeiter des Finance- und Accountings werden zu einer analytischen Kraft, welche die Strategie im gesamten globalen Unternehmen vorantreibt.

5. Mehr strategische Beratung durch KI-Modelle

Durch die Validierung der mit KI-Modellen generierten Annahmen, werden die Mitarbeiter des Finanz- und Rechnungswesens immer mehr zu internen strategischen Beratern für die Kollegen aus dem kaufmännischen Bereich – und zwar auf Projektbasis.

6. Finance- und Accounting als Karrierechance

Auch im kommenden Jahr werden viele Buchhalter in Rente gehen, und die Zahl der Hochschulbewerbungen wird weiter sinken. Um den Talentmangel auszugleichen ist es für die CFOs umso wichtiger, in Technologie zu investieren. Außerdem wird die Arbeit der Buchhalter strategisch immer wichtiger, je intensiver Finanz- und Buchhaltungsabteilungen neue Technologien nutzen. Sie wird kollaborativ, wertschöpfend und interessanter, was schließlich dazu führt, dass mehr Menschen das Finance- und Accounting für ihre Karriere in Betracht ziehen.

7. Finanz- und Rechnungswesen wird zum Motor der Wertschöpfungskette

In dem Maße, in dem das Finanz- und Rechnungswesen stärker in die Entscheidungsfindung der verschiedenen Geschäftsbereiche einbezogen wird und dafür sorgt, dass genaue und aktuelle Finanzinformationen zur Verfügung stehen, um die Vision des CEO zu verwirklichen, desto mehr wird das Büro des CFO zu einem Motor der Unternehmensleistung.

Basierend auf den vielfältigen Möglichkeiten der Digitalisierung und KI, geht der Wandel des Finanz- und Rechnungswesens weiter: weg von der reinen Buchhaltung hin zu Berater der Geschäftsführung. Parallel dazu verändert sich auch die Außenwahrnehmung dieses Geschäftsbereichs und damit auch die Attraktivität für neue Mitarbeiter.

Pressekontakt:
Janet Timmerberg
Mail: [email protected]
Telefon: +49 175 851 40 16
The Squaire 12
60549 Frankfurt Main
Internet: https://www.blackline.com/deSchmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Mail: [email protected]
Telefon: +49/89/ 60669222
Mobil: +49/170/3871064Thilo Christ
Mail: [email protected]
Telefon: +49/89/ 60669222
Mobil: +49/171/6220610
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn b. München
Original-Content von: BlackLine Systems GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel