2.9 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 30. Mai 2024

Kunst auf der Haut: Einblicke in die faszinierende Welt des Tattoos

Top Neuigkeiten

Auf Kunst wird seit jeher in Frankfurt großen Wert gelegt. Die Metropole verfügt über zahlreiche Museen und Galerien. Für das moderne Publikum ist dabei nicht allein das interessant, was im Museum angekommen ist und zum kulturellen Kanon der Hochkultur zählt. Gerade Subkulturen haben ihren Reiz. Eine spezielle Form der bildgestaltenden Praxis ist das Tattoo. Das macht diesen einzigartigen Körperschmuck aus und deshalb ist er heute enorm beliebt.


Tattoos im Wandel der Zeit


Tattoos sind in den letzten Jahren beliebter geworden. Laut einer aktuellen Umfrage sind mittlerweile 35 Prozent der Deutschen tätowiert. Längst ist die Hautverzierung nicht mehr auf bestimmte Nischengruppen beschränkt. Niemand denkt heute an eine Vergangenheit im Gefängnis oder eine berufliche Tätigkeit als Seemann. Dabei standen Tattoos eine Zeit lang mit solchen Gruppen in Verbindung. Sie galten als ein Erkennungs- und Zuordnungszeichen. Wer sich heute tätowieren lässt, wünscht sich keine Einordnung. Gefragt ist kein Seemannsanker oder ein anderes Standardtattoo, sondern eine möglichst individuelle Verzierung.


Die Motive der heutigen Generation


Aus künstlerischer Sicht macht genau das die Tattoos interessanter. Ähnlich wie das Gemälde wird es zum Unikat, das sich nicht mehrmals auf der Welt findet. Im Gegensatz zu jenem bleibt dieses sogar verborgen. Viele Menschen machen sich ausführliche Gedanken, was für eine Bedeutung sie mit einem Tattoo verbinden, das sprichwörtlich in ihren Körper eingeschrieben wird. Aus allen diesen Dingen ergeben sich gehobene ästhetische Ansprüche. Wer sich ein Tattoo in Frankfurt stechen lassen will, kann vor Ort die Dienste von Meistern ihres Fachs in Anspruch nehmen.

Fünf Tipps für die perfekte Motivwahl:
– Motive wählen, das mit persönlicher Geschichte in Verbindung steht
– Portfolios unterschiedlicher Künstler sichten
– Abstrakte Tattoos, figurative Darstellungen und Text vergleichen
– Motiv wählen, an dem man sich lebenslang freut
– Körperstelle und Größe festlegen

Die gängige Bezeichnung für Tätowierer ist heute Tattoo Artist. Sie haben üblicherweise ein Portfolio, über das bisherige Arbeiten eingesehen werden können. Manche halten sich an festen Orten auf. Andere reisen durch die Welt und halten sich wenige Wochen in Städten auf, um dort ihr Handwerk anzubieten. Ähnlich wie die Bilder von weltberühmten Malern ihre Handschrift tragen, ist dies auch beim Tattoo der Fall. Wer sich mit ihnen auskennt, erkennt die Bilder großer Namen unmittelbar. Man ist in der Welt der Tattoos stolz, sobald man ein besonderes Tattoo auf dem Körper trägt.


Worauf Tattoos anspielen und was sich Menschen davon versprechen


Manche Menschen beschränken sich auf kleine Tattoos an Körperstellen, die üblicherweise verdeckt werden. Andere lassen sie sich an exponierteren Stellen stechen. Statistisch ist der Oberarm die beliebteste Stelle. Das zeigt, dass die meisten Träger ihre Tattoos gerne präsentieren. In der Szene zeigt sich, dass wahre Fans von Tattoos es nicht bei einem einzelnen belassen. Der Körper wird als eine Art Gesamtkunstwerk betrachtet und über die Jahre kontinuierlich verziert. Wer sich am Anfang auf einen bestimmten Stil festlegt, kann passende Ergänzungen über die Jahre hinzufügen.

Beliebt sind Tattoos, die wichtige Momente der Persönlichkeit unterstreichen. Geburtsdaten von Kindern, Bezüge zu besonderen Lebensereignissen werden oft gestochen. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die das Bild bevorzugt dem Zufall überlassen und dem Prinzip der Serendipität folgen. Sie beobachten Dinge auf Reisen oder Unternehmungen und kommen darüber auf die Idee für ein Tattoo. Die individuelle Abbildung auf dem Körper kann ein Opener für Gespräche sein. Diese Art von Individualisierung und Gesprächsangebot wird von vielen Menschen geschätzt.

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel