2.9 C
Frankfurt (Oder)
Sonntag, 25. Februar 2024

LIQID senkt Einstiegshürde für Private Equity auf 10.000 Euro

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

– Revolution im Private-Equity-Markt: Ab 2024 können Anleger ab 10.000 Euro gemeinsam mit weltweit führenden Private-Equity-Fonds wie KKR, Blackstone und Carlyle investieren
– Hohe Rendite: LIQID Private Equity NXT zielt auf eine attraktive Rendite von 12 Prozent nach Kosten pro Jahr ab
– Konsequent neu gedacht: Einfacher, digitaler Investmentprozess, sparplanfähig und mit der Option, Investmentanteile bereits deutlich früher als für Private Equity üblich zu veräußern
– LIQID Private Equity NXT: Ab sofort können sich Interessenten auf eine Warteliste für das Premium-Angebot setzen lassen

Das Wealth-Tech-Unternehmen LIQID, Deutschlands Top-Vermögensverwalter, bringt LIQID Private Equity NXT auf den Markt und baut Pionierstellung im Private-Equity-Geschäft aus. Ab 2024 können Privatanleger gemeinsam mit weltweit führenden Private-Equity-Fonds investieren. LIQID Private Equity NXT eröffnet einer neuen Generation von Investoren Zugang zu einer exklusiven Anlageklasse, die seit über 20 Jahren sowohl eine stärkere Performance als auch eine geringere Wertschwankung im Vergleich zu Aktienmärkten aufzeigt. LIQID ist damit der erste europäische Anbieter, der einen derart exklusiven Zugang bereits ab 10.000 Euro anbietet. Durch die niedrigere Mindestanlagesumme für Private Equity wird es LIQID-Kunden zukünftig möglich sein, die Vermögensallokation der führenden Family Offices mit nur 100.000 Euro umzusetzen – derzeit ein einmaliges Angebot in Europa.

„Wir sind angetreten, um Anlagekategorien wie Private Equity und Venture Capital zu demokratisieren. Mit LIQID Private Equity NXT können wir jetzt vielen Menschen eine ganz neue Investmentwelt öffnen, die bisher nur den Hochvermögenden vorbehalten war“, so LIQID-Gründer und Geschäftsführer Christian Schneider-Sickert. „Unserer Zielgruppe, den Unternehmern, Gestaltern und Machern von morgen, unterbreiten wir damit ein sehr attraktives Angebot.“

Eine Revolution im Private-Equity-Geschäft

LIQID geht den nächsten Schritt in Richtung Demokratisierung von Investments und verändert die Spielregeln für einen breiteren Teil der Gesellschaft. Ab 2024 können Privatanleger über LIQID Private Equity NXT bereits ab 10.000 Euro gemeinsam mit renommierten und weltweit führenden Private-Equity-Fonds wie KKR, Blackstone und Carlyle in Private Equity investieren. „Auf lange Sicht kommt mehr Geld bei den nicht börsennotierten, kleineren und mittelständischen Unternehmen an, die unglaubliche Potenziale aufweisen“, sagt Geschäftsführer Christian Schneider-Sickert.

Entwickelt für die nächste Generation an Investoren

Für Anleger stellen insbesondere die Exklusivität der Private-Equity-Branche sowie die hohen Mindestanlage-Anforderungen ein echtes Hindernis dar. Bisher konnten Kunden bei LIQID ab 200.000 Euro in die Assetklasse investieren; bei vielen anderen Marktanbietern liegt die Schwelle sogar deutlich höher. LIQID Private Equity NXT wurde für eine neue Generation von Investoren entwickelt. „Wir wollen den Zugang zu hochwertigen Private-Equity-Anlagelösungen vereinfachen“, sagt Christian Schneider-Sickert.

Durch das neue Angebot können mehr Investoren ihr Portfolio zusätzlich diversifizieren und stabiler aufstellen. „Wer im Stile eines Family Offices investiert, schafft mehr Sicherheit“, so der LIQID-Gründer. Darüber hinaus bietet LIQID Private Equity NXT mehr Flexibilität durch die Option eines monatlichen Sparplans sowie eine deutlich höhere Liquidität. „Wir bringen eine absolute Premium-Lösung auf den Markt. So sind wir erste Wahl für noch mehr anspruchsvolle Anleger“, sagt LIQID Head of Private Markets, Moritz von Rhein.

Mehrfaches Billionen Volumen im weltweiten Private-Equity-Markt

In den letzten 20 Jahren haben Private-Equity-Manager durchschnittliche Nettorenditen von 14,5 Prozent (IRR, p.a.) erzielt. Gegenüber stehen 8,7 Prozent auf dem globalen Aktienmarkt. „Wir befinden uns in einem volatilen wirtschaftlichen Umfeld. Da überzeugt Private Equity nicht nur mit aussichtsreichen Renditen, sondern auch als Stabilisator für das Portfolio“, sagt LIQID Head of Private Markets, Moritz von Rhein.

Mit über 100 Beteiligungen an international agierenden Firmen wird LIQID Private Equity NXT mit einer breit gefächerten Investmentstrategie agieren. Für das investierte Kapital gibt es eine quartärliche Liquiditätsoption nach einer kurzen Mindesthaltedauer. Damit ist eine hohe Flexibilität und Verfügbarkeit gewährleistet. „Wir bieten eine smarte, schnelle und vor allem flexible Lösung zum Einstieg in Private Equity, der innerhalb von Minuten funktioniert“, sagt Head of Private Markets, Moritz von Rhein. LIQID öffnet die Tür zu einem gewaltigen Investmentmarkt. Laut des Private Equity Trend Reports (https://www.pwc.de/de/private-equity/private-equity-trend-report.html) 2023 von PwC Deutschland wurden alleine in Europa Unternehmenstransaktionen im Wert von 208,8 Milliarden Euro durchgeführt.

Pressekontakt:
Media Relations LIQID
Andreas Grafemeyer
+49 170 9150679
[email protected]
www.thetrailblazers.de
Original-Content von: LIQID Investments GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel