2.9 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 22. Februar 2024

FOUR Frankfurt ist als allergikerfreundlich ausgezeichnet worden / Europäisches Qualitätssiegel für das neue Quartier / Statement für soziale Verantwortung

Top Neuigkeiten

Frankfurt (ots) –

Die Gebäude des neuen Stadtquartiers FOUR Frankfurt sind durch die Allergy Friendly Buildings Alliance GmbH (AFBA) mit dem ECARF-Qualitätssiegel für allergikerfreundliches Bauen zertifiziert worden. Für die AFBA steht bei der Entwicklung von Gebäuden der Mensch im Mittelpunkt. Ihr definiertes Ziel ist es, das Wohlbefinden von Allergikern und empfindlichen Menschen in Gebäuden zu verbessern und die Baubranche bei der Entwicklung von allergikerfreundlichen Gebäuden zu unterstützen. Das Qualitätssiegel wird vergeben von der European Centre for Allergy Research Foundation (ECARF). Die Stiftung AFBA betont, dass das Raumklima zu den fünf bedeutendsten Gesundheitsrisiken der Bevölkerung zählt und hat sich zur Aufgabe gesetzt, diese zu minimieren. Es sollen „Healthy Buildings“ entstehen, die den Menschen darin eine größere Leistungsfähigkeit erlauben sowie die Zufriedenheit und die Kreativität am Arbeitsplatz steigern und damit zu weniger krankheitsbedingten Ausfällen führen.

Der Projektentwickler Groß & Partner hat nachgewiesen, dass die gesamten Gebäude des FOUR in ihrer Struktur, Planung und Ausführung allergikerfreundlich sind. Das Quartier erfüllt mit dem Siegel die Kriterien eines unabhängigen Beirats aus 15 internationalen führenden Wissenschaftlern und Technikern. Diese beziehen sich vor allem auf Kontakt- und Pollenallergien. So wurden etwa in den Innenräumen der Häuser Maßnahmen umgesetzt, um eine Belastung mit Hausstaubmilben so gering wie möglich zu halten und Feuchträume gut zu entlüften, um das Auftreten von Schimmelpilzsporen zu verhindern. Das Siegel gilt auch für den Betrieb der Gebäude, so dass Lüftungsanlagen regelmäßig überprüft, die Luftfeuchtigkeit kontrolliert, das Reinigungspersonal eigens geschult und beispielsweise nur allergikerfreundliche Reinigungsprodukte verwendet werden.

„Wir wollen, dass die Menschen mit einem guten Gefühl in die Gebäude einziehen, dort leben und arbeiten. Das gilt nicht nur für Allergiegeplagte“, stellt Peter Matteo, Geschäftsführer von Groß & Partner, fest. Das Unternehmen setze mit diesem Siegel ein bewusstes Statement, „dass wir nicht nur moderne, flexible Bürogebäude bauen, sondern auch unserer sozialen Verantwortung für die Gesundheit der Menschen darin nachkommen. Wir nehmen die ESG-Kriterien ernst und bieten zudem den Nutzern der Gebäude mit dem Siegel einen besonderen Benefit.“ Die AFBA räumt den Unternehmen, die das Gebäude nutzen und beziehen, zudem die Möglichkeit zu Beratungsleistungen für die Innenraumausstattung ein. „Laut WHO ist der Innenraum mehr mit Schadstoffen belastet als der Außenraum. Jede 10. Krankschreibung in Deutschland lässt sich auf eine Allergie zurückführen. Das sind etwa 100 Millionen Fehltage durch Allergien (Fehlzeiten-Report AOK 2022)“, berichtet Angela Balatoni, Geschäftsführerin der Allergy Friendly Buildings Alliance GmbH.

Pressekontakt:
Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Anette von Zitzewitz
Siesmayerstraße 21 | 60323 Frankfurt am Main
+49 (0)69 – 36 00 95 724 | + 49 (0) 171 2432736
[email protected]
Original-Content von: Groß & Partner, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel