2.9 C
Frankfurt (Oder)
Donnerstag, 22. Februar 2024

Gleicher Einsatz – gleiche Regeln / Zum Tag des Ehrenamts: Johanniter-Unfall-Hilfe dankt ihren Ehrenamtlichen und fordert Helfergleichstellung

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Der Tag des Ehrenamts ist für die Johanniter traditionell ein Anlass, auf das Engagement ihrer Ehrenamtlichen hinzuweisen. „Wir danken von ganzem Herzen allen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in unserer Organisation, die tagtäglich im Dienst am Menschen tätig sind, und dies unentgeltlich und in ihrer Freizeit – das verdient höchsten Respekt“, sagt Christian Meyer-Landrut, ehrenamtliches Mitglied des Bundesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Jörg Lüssem, hauptamtliches Mitglied des Bundesvorstandes, hebt hervor, wie wichtig dieses Engagement ist: „Ehrenamt fördert den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Besonders in Zeiten mit vielen Herausforderungen tut es gut, sich gegenseitig zu helfen.“

Jedoch steht gerade das Ehrenamt im Bevölkerungsschutz auf ganz unterschiedlichen gesetzlichen Füßen. Daher fordert die Johanniter-Unfall-Hilfe, dass alle Einsatzkräfte, egal ob anerkannte Hilfsorganisation, Feuerwehr oder THW, bundesweit die gleichen Rechte im Einsatz bekommen.

„Der Weg dahin ist komplex, da Bund und Länder gemeinsam eine Lösung finden müssen. Gemeinsam mit den anderen anerkannten Hilfsorganisationen werden wir die Politik weiterhin bei der Umsetzung dieses Ziels unterstützen“, so Lüssem weiter.

Zur Helfergleichstellung

Über 90 Prozent des Bevölkerungsschutzes wird in Deutschland durch Ehrenamtliche getragen. In Krisenlagen sind Ehrenamtliche aus verschiedenen Organisationen und Bundesländern oft gemeinsam im Einsatz. Jedoch variieren die Rahmenbedingungen für diese ehrenamtlichen Einsätze je nach Einsatzorganisation und Bundesland, so zum Beispiel in der Freistellung durch den Arbeitgeber, in der Entgeltfortzahlung und der sozialen Absicherung im Einsatz.

Ehrenamt bei den Johannitern

Die Johanniter freuen sich über Interesse am Ehrenamt. Die Möglichkeiten, sich bei den Johannitern mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Tätigkeiten zu engagieren, sind groß. Einen kleinen Einblick und die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme gibt es hier: https://www.johanniter.de/mitarbeiten-lernen/ehrenamt/

Über die Johanniter-Unfall-Hilfe

Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist mit rund 30.000 Beschäftigten, mehr als 46.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und 1,2 Millionen Fördermitgliedern eine der größten Hilfsorganisationen in Deutschland und zugleich ein großes Unternehmen der Sozialwirtschaft. Die Johanniter engagieren sich in den Bereichen Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen, Fahrdienst für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Hospizarbeit und anderen Hilfeleistungen im karitativen Bereich sowie in der humanitären Hilfe im Ausland.

Pressekontakt:
Juliane Flurschütz, Stellvertretende Pressesprecherin
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Bundesgeschäftsstelle
Tel. 030-26997-361, Mobil 0173 619 3409
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Johanniter Unfall Hilfe e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel